Beipackzettel von Caladryl® einsehen

INTERDELTA

Was ist Caladryl und wann wird es angewendet?

Caladryl ist ein Arzneimittel zur Behandlung von Hautreizungen verschiedener Ursache, wie z.B. Allergien. Nach Auftragen auf die erkrankten Hautstellen wirkt es kühlend sowie schmerz- und juckreizstillend. Caladryl wird angewendet bei juckenden und schmerzhaften Erkrankungen der Haut, z.B. bei Insektenstichen, leichtem nicht ausgedehntem Sonnenbrand, kleinflächigen Verbrennungen ersten Grades, kleinflächigen allergisch bedingten Hauterkrankungen.

Wann darf Caladryl nicht angewendet werden?

Falls Sie gegen einen der Inhaltsstoffe allergisch sind, darf Caladryl nicht angewendet werden. Caladryl nicht auf offene oder entzündete Wunden, nässende Hauterkrankungen oder auf Schleimhäute auftragen sowie nicht in Augennähe anwenden. Eine grossflächige Anwendung ist zu vermeiden.

Wann ist bei der Anwendung von Caladryl Vorsicht geboten?

Tritt nach 7 Tagen keine Besserung auf, so soll fachlicher Rat eingeholt werden. Bei Kindern unter 2 Jahren darf das Arzneimittel nur nach ärztlicher Verordnung angewendet werden. Informieren Sie Ihren Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin, wenn Sie an anderen Krankheiten leiden, Allergien haben oder andere Arzneimittel (auch selbstgekaufte!) einnehmen oder äusserlich anwenden.

Darf Caladryl während einer Schwangerschaft oder in der Stillzeit angewendet werden?

Wenn Sie schwanger sind, es werden möchten oder während der Stillzeit sollen Sie Caladryl ausschliesslich nach Rücksprache mit dem Arzt bzw. mit der Ärztin anwenden.

Wie verwenden Sie Caladryl?

Soweit nicht anders verordnet, tragen Sie Caladryl 3–4mal täglich auf die betroffenen Hautbezirke auf. Die Flasche sollte vor Gebrauch gut geschüttelt werden. Anwendung von Caladryl bei Kindern und Jugendlichen. Die Anwendung und Sicherheit von Caladryl Lotion bei Kindern und Jugendlichen wurden nicht systematisch geprüft. Halten Sie sich an die in der Packungsbeilage angegebene oder vom Arzt oder der Ärztin verschriebene Dosierung. Wenn Sie glauben, das Medikament wirke zu schwach oder zu stark, so sprechen Sie mit Ihrem Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. mit Ihrer Ärztin, Apothekerin oder Drogistin.

Welche Nebenwirkungen kann Caladryl haben?

Folgende Nebenwirkungen können bei der Anwendung von Caladryl auftreten: in seltenen Fällen kann es zu Überempfindlichkeitsreaktionen kommen.

Was ist ferner zu beachten?

Die Flasche sollte vor Gebrauch gut geschüttelt werden. Arzneimittel in der Originalpackung bei Raumtemperatur (15–25 °C) und ausserhalb der Reichweite von Kindern aufbewahren. Das Arzneimittel darf nur bis zu dem auf dem Behälter mit «EXP» bezeichneten Datum verwendet werden.

Was ist in Caladryl enthalten?

1 ml enthält: Wirkstoffe: 10 mg Diphenhydramin HCL, 1,0 mg racemischer Campher, 80 mg Zinkoxid. Hilfsstoffe: Farbstoff: E 172, Aromastoffe sowie weitere Hilfsstoffe.

Wo erhalten Sie Caladryl? Welche Packungen sind erhältlich?

In Apotheken und Drogerien ohne ärztliche Verschreibung. Flaschen zu 125 ml.

Nebenwirkungen persönlich erfahren? Das ist keine Seltenheit.

Auch 12 Jahre nach Marktzulassung sind nicht alle Nebenwirkungen eines Medikaments bekannt. Deshalb ist die Mitarbeit von Ihnen als Patient umso wichtiger. Jeder 2. Patient hat Nebenwirkungen, allerdings werden in Deutschland nur 1 % aller Nebenwirkungen offiziell erfasst. 

Achten Sie auf Ihr Wohlbefinden und melden Sie Ihre Erfahrung, denn Sie kennen Ihren Körper am besten. Das bewirkt Ihre Meldung:

  • Risiken schneller erkennen
  • Beipackzettel aktualisieren
  • Mitmenschen schützen

Je mehr Informationen berichtet werden, desto besser kann das tatsächliche Risiko erkannt werden. 

Sie leiden auch an Nebenwirkungen?

Melden Sie Ihre Erfahrung - in nur 2 Minuten.