Beipackzettel von Tears Naturale® Augentropfen einsehen

Alcon Switzerland SA

Was sind Tears Naturale Augentropfen und wann werden sie angewendet?

Tears Naturale Augentropfen werden zur Befeuchtung der Augen und zur Behandlung leichter Augenreizungen angewendet. Tears Naturale Augentropfen enthalten ein wasserlösliches Polymer-System (Dextran 0.1%, Hypromellose 0.3%). Eigenschaften von Tears Naturale Augentropfen wie Viskosität, Brechungsindex und pH-Wert liegen im Bereich natürlicher, menschlicher Tränenflüssigkeit. Auf Empfehlung des Arztes oder Apothekers bzw. der Ärztin oder Apothekerin können Tears Naturale Augentropfen bei «trockenen Augen» verschiedener Ursachen angewendet werden.

Wann dürfen Tears Naturale Augentropfen nicht angewendet werden?

Bei bekannter oder vermuteter Überempfindlichkeit (Allergie) auf einen Inhaltsstoff oder einen Hilfsstoff von Tears Naturale Augentropfen.

Wann ist bei der Anwendung von Tears Naturale Augentropfen Vorsicht geboten?

Wenn die Augenbeschwerden sich verschlechtern oder anhalten, bitte Ihren Arzt, Apotheker oder Drogist bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin konsultieren. Kommt es zu einer Verschlechterung oder treten neue Beschwerden auf (z.B. eine Abnahme der Sehschärfe, Kopfschmerzen, Augenschmerzen, Tränenfluss, anhaltende Augenrötungen) ist unverzüglich Ihr Arzt oder Ihre Ärztin aufzusuchen. Bei gleichzeitiger Anwendung eines zweiten Augenpräparates sollte jeweils ein Anwendungsintervall von mindestens 5 Minuten zwischen den beiden Arzneimitteln eingehalten werden. Informieren Sie Ihren Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin, wenn Sie an anderen Krankheiten oder Allergien leiden oder wenn Sie andere Arzneimittel (auch selbstgekaufte!) einnehmen oder am Auge anwenden. Hinweis für Kontaktlinsenträger Tears Naturale Augentropfen enthalten Benzalkoniumchlorid, ein Konservierungsmittel, das Augenirritationen hervorrufen kann und weiche Kontaktlinsen verfärbt. Kontakt mit weichen Linsen sind zu vermeiden. Während der Behandlung mit Tears Naturale Augentropfen müssen Sie mindestens 15 Minuten warten, bis die Linsen wieder eingesetzt werden können. Hinweis zum Lenken von Fahrzeugen und Bedienen von Maschinen: Bisher liegen keine Hinweise vor, dass die Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen durch die Anwendung von Tears Naturale Augentropfen beeinträchtigt wird. Da nach der Anwendung von Augentropfen jedoch verschwommenes Sehen auftreten kann, soll gewartet werden, bis die Beeinträchtigung abgeklungen ist, bevor Fahrzeuge gelenkt werden und Maschinen bedient.

Dürfen Tears Naturale Augentropfen während einer Schwangerschaft oder in der Stillzeit angewendet werden?

Bei vorschriftsgemässer Anwendung von Tears Naturale Augentropfen sind für das ungeborene Kind und für den Säugling keine Risiken bekannt. Vorsichtshalber sollten Sie jedoch vor der Anwendung der Tropfen Ihren Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin konsultieren, wenn Sie schwanger sind oder stillen.

Wie verwenden Sie Tears Naturale Augentropfen?

Erwachsene: Im Allgemeinen mehrmals täglich, je nach Bedarf, 1-2 Tropfen in das betroffene Auge einträufeln. Nach dem ersten Öffen den abgelösten Verschlussring entfernen. Die Anwendung und Sicherheit von Tears Naturale Augentropfen bei Kindern und Jugendlichen ist bisher nicht systematisch geprüft worden. Hinweis zur Anwendung: 1.Kopf nach hinten neigen 2.Finger unter das Auge legen und unteres Lid sanft herunterziehen bis sich eine «V»-Tasche zwischen dem Auge und dem unteren Lid formt. 3.Applizieren Sie 1-2 Tropfen in die «V»-Tasche. Vermeiden Sie das Auge mit der Tropferspitze der Flasche zu berühren. Halten Sie sich an die in der Packungsbeilage angegebene oder vom Arzt bzw. der Ärztin verschriebene Dosierung. Wenn Sie glauben, das Arzneimittel wirke zu schwach oder zu stark, so sprechen Sie mit Ihrem Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihrer Ärztin, Apothekerin oder Drogistin.

Welche Nebenwirkungen können Tears Naturale Augentropfen haben?

Folgende Nebenwirkungen können bei der Anwendung von Tears Naturale Augentropfen auftreten: Überempfindlichkeitsreaktionen. Folgende Nebenwirkungen können auftreten: Sehr häufig (mehr als 1 von 10 Personen betroffen): verschwommenes Sehen. Häufig: (bis zu 10 von 100 Personen betroffen): trockene Augen, verkrustete Lidränder, Fremdkörpergefühl. Gelegentlich (bis zu 10 von 1000 Personen betroffen): Juckreiz am Auge, Augenirritation, Augenrötung. Wenn Sie Kopfschmerzen, Augenschmerzen, Sichtveränderungen, Tränenfluss, anhaltende Rötung oder Entzündung Ihrer Augen feststellen, oder nach 2-3 Tagen keine Besserung der Augenbeschwerden eingetreten ist, konsultieren Sie unverzüglich Ihren Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin. Die Erfahrungen nach Markteinführung zeigen die folgenden Nebenwirkungen: Auswirkungen auf die Augen: Rötung am Augenlid, Augenschmerzen, Augenschwellung, Augenstörungausfluss, verkrustetes Augenlid, vermehrter Tränenfluss. Auswirkungen auf den Körper: Überempfindlichkeit. Falls weitere Nebenwirkungen auftreten, bei denen Sie einen Zusammenhang mit der Anwendung von Tears Naturale Augentropfen vermuten, konsultieren Sie unverzüglich Ihren Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin.

Was ist ferner zu beachten?

Hinweis zur Anwendung Um die Sterilität der Augentropfen nicht zu beeinträchtigen, Tropferspitze der Flasche weder mit den Händen noch mit den Augen berühren. Flasche nach Gebrauch sofort gut verschliessen. Haltbarkeit: Nur bis zum Verfalldatum (Packung: «Verwendbar bis») anwenden. Inhalt nach Anbruch der Flasche nicht länger als 1 Monat verwenden. Aufbewahrung/Lagerung: Bewahren Sie das Arzneimittel in der verschlossenen Originalpackung bei Raumtemperatur (15-25 °C) und ausserhalb der Reichweite von Kindern auf. Verwenden Sie dieses Präparat nicht, wenn der Sicherheitsverschluss beschädigt ist oder fehlt. Nicht anwenden, wenn die Lösung trüb ist oder allfällige Farbveränderungen festgestellt werden. Den 1 Monat nach Anbruch der Flasche eventuell verbliebenen restlichen Inhalt Ihrer Abgabestelle (Arzt, Apotheke oder Drogerie) zum fachgerechten Entsorgen bringen. Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Ihr Arzt, Apotheker oder Drogist bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin. Diese Personen verfügen über die ausführliche Fachinformation.

Was ist in Tears Naturale Augentropfen enthalten?

1 ml Tears Naturale Augentropfen enthält: Methylhydroxypropylcellulose 3 mg, Dextran-70 1 mg. Hilfsstoffe: Konservierungsmittel: Polyquaternium-1 sowie Hilfsstoffe zur Herstellung von Augentropfen.

Wo erhalten Sie Tears Naturale Augentropfen? Welche Packungen sind erhältlich?

In Apotheken und Drogerien, ohne ärztliche Verschreibung. Tropfflasche zu 10 ml.

Nebenwirkungen persönlich erfahren? Das ist keine Seltenheit.

Auch 12 Jahre nach Marktzulassung sind nicht alle Nebenwirkungen eines Medikaments bekannt. Deshalb ist die Mitarbeit von Ihnen als Patient umso wichtiger. Jeder 2. Patient hat Nebenwirkungen, allerdings werden in Deutschland nur 1 % aller Nebenwirkungen offiziell erfasst. 

Achten Sie auf Ihr Wohlbefinden und melden Sie Ihre Erfahrung, denn Sie kennen Ihren Körper am besten. Das bewirkt Ihre Meldung:

  • Risiken schneller erkennen
  • Beipackzettel aktualisieren
  • Mitmenschen schützen

Je mehr Informationen berichtet werden, desto besser kann das tatsächliche Risiko erkannt werden. 

Sie leiden auch an Nebenwirkungen?

Melden Sie Ihre Erfahrung - in nur 2 Minuten.