Bovisan d5, kapseln

  • Wann wird Bovisan D5/Kapseln angewendet?
  • Was sollte dazu beachtet werden?
  • Wann darf Bovisan D5/Kapseln nicht oder nur mit Vorsicht angewendet werden?
  • Darf Bovisan D5/Kapseln während einer Schwangerschaft oder in der Stillzeit eingenommen werden?
  • Wie verwenden Sie Bovisan D5/Kapseln?
  • Welche Nebenwirkungen kann Bovisan D5/Kapseln haben?
  • Was ist ferner zu beachten?
  • Was ist in Bovisan D5/Kapseln enthalten?
  • Wo erhalten Sie Bovisan D5/Kapseln? Welche Packungen sind erhältlich?

Vermuten Sie selbst Nebenwirkungen eines Medikamentes zu verspüren?

Wann wird Bovisan D5/Kapseln angewendet?

Gemäss homöopathischem Arzneimittelbild kann Bovisan D5, Kapseln auf Verschreibung Ihres Arztes oder Ihrer Ärztin bei akuter Asthenie mit Hypotonie angewendet werden.

Was sollte dazu beachtet werden?

Wenn Ihnen Ihr Arzt oder Ihre Ärztin andere Arzneimittel verschrieben hat, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin, ob Bovisan D5, Kapseln gleichzeitig eingenommen werden darf.

Wann darf Bovisan D5/Kapseln nicht oder nur mit Vorsicht angewendet werden?

Bovisan D5, Kapseln darf bei Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff und bei Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren nicht angewendet werden. Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin, wenn Sie – an anderen Krankheiten leiden – Allergien haben oder – andere Arzneimittel (auch selbstgekaufte) einnehmen.

Darf Bovisan D5/Kapseln während einer Schwangerschaft oder in der Stillzeit eingenommen werden?

Auf Grund der bisherigen Erfahrungen ist bei bestimmungsgemässer Anwendung kein Risiko für das Kind bekannt. Systematische wissenschaftliche Untersuchungen wurden aber nie durchgeführt. Vorsichtshalber sollten Sie während der Schwangerschaft und Stillzeit möglichst auf Arzneimittel verzichten oder den Arzt oder den Apotheker bzw. die Ärztin oder die Apothekerin um Rat fragen.

Wie verwenden Sie Bovisan D5/Kapseln?

Für Erwachsene: Falls vom Arzt oder der Ärztin nicht anders verschrieben, wird mit einer mittleren Dosierung – entsprechend 1 Kapsel alle 2 Wochen – therapiert. Bei fehlender oder schwacher Reaktion kann die Einnahme in kürzeren Abständen – maximal 2-mal wöchentlich – erfolgen. Die Kapseln sollten vor dem Frühstück oder abends vor dem Schlafengehen mit etwas Flüssigkeit eingenommen werden. Nach Abklingen der akuten Beschwerden sollte eine Therapiepause eingelegt werden. Die Anwendung und Sicherheit von Bovisan D5, Kapseln bei Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren wurde bisher nicht geprüft. Wenn Sie glauben, das Arzneimittel wirke zu schwach oder zu stark, so sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker bzw. Ihrer Ärztin oder Apothekerin.

Welche Nebenwirkungen kann Bovisan D5/Kapseln haben?

Für Bovisan D5, Kapseln sind bisher bei bestimmungsgemässem Gebrauch keine Nebenwirkungen beobachtet worden. Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, sollten Sie Ihren Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin informieren. Bei Einnahme von homöopathischen Arzneimitteln können sich die Beschwerden vorübergehend verschlimmern (Erstverschlimmerung). Bei andauernder Verschlechterung setzen Sie Bovisan D5, Kapseln ab und informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin.

Was ist ferner zu beachten?

Vor Kindern geschützt aufbewahren. Bei Zimmertemperatur (max. 25° C) aufbewahren.

Was ist in Bovisan D5/Kapseln enthalten?

1 Kapsel enthält: 330 mg Mycobacterium bovis (BCG) D5 trituratio nach HAB Vorschrift 6. Dieses Präparat enthält zusätzlich Hypromellose und weitere Hilfsstoffe.

Wo erhalten Sie Bovisan D5/Kapseln? Welche Packungen sind erhältlich?

In Apotheken nur gegen ärztliche Verschreibung. Packung zu 5 Kapseln.
Jetzt Nebenwirkungen melden und Beipackzettel aktuell halten
Viele reden darüber, aber kaum jemand meldet. Nur 1 % aller Nebenwirkungen werden erfasst, dabei leidet jeder 2. Patient unter Nebenwirkungen.
Als Patient haben Sie die wichtigste Rolle in der Arzneimittelsicherheit. Sie können dieses Informationsdefizit aktiv verbessern, indem Sie Ihre Nebenwirkung schnell, einfach und direkt melden: