Elevit® pronatal

  • Was ist Elevit Pronatal und wann wird es angewendet?
  • Was sollte dazu beachtet werden?
  • Wann darf Elevit Pronatal nicht angewendet werden?
  • Wann ist bei der Einnahme von Elevit Pronatal Vorsicht geboten?
  • Darf Elevit Pronatal während einer Schwangerschaft oder in der Stillzeit eingenommen werden?
  • Wie verwenden Sie Elevit Pronatal?
  • Welche Nebenwirkungen kann Elevit Pronatal haben?
  • Was ist ferner zu beachten?
  • Was ist in Elevit Pronatal enthalten?
  • Wo erhalten Sie Elevit Pronatal? Welche Packungen sind erhältlich?

Leiden Sie an Nebenwirkungen durch dieses Medikament?

Was ist Elevit Pronatal und wann wird es angewendet?

Elevit Pronatal enthält 12 Vitamine, 3 Mineralien und 4 Spurenelemente, die auf die Bedürfnisse von Schwangeren und Stillenden abgestimmt sind. Diese Wirkstoffe können vom Organismus nicht selbst produziert werden, sondern müssen mit der Nahrung zugeführt werden. Sie sind für die Aufrechterhaltung aller Lebensvorgänge, wie Atmung, Verdauung, Energieproduktion, Fortpflanzung, Wachstum usw. unerlässlich und dienen gleichzeitig als Bausteine für Gewebe und Organe. Schwangere und Stillende haben einen gesteigerten Stoffwechsel, da sie nicht nur den eigenen Organismus, sondern auch den des Kindes versorgen müssen. Sie benötigen deshalb 50-100% mehr Vitamine und Mineralien als Nichtschwangere. Beim Eisen, das für die Blutbildung unentbehrlich ist, steigt der Bedarf auf das Dreifache und erreicht eine Menge, die selbst mit einer ausgewogenen Ernährung häufig nicht mehr gedeckt werden kann. Eine gute Versorgung mit dem Vitamin Folsäure kann das Risiko für schwere Missbildungen (z.B. Spina bifida = «offener Rücken») beim Fötus senken. Dafür sind schon die allerersten Wochen der Schwangerschaft entscheidend. Elevit Pronatal sollte daher schon vor der Schwangerschaft eingenommen werden, so dass eine ausreichende Versorgung mit Vitalstoffen bereits bei Beginn der Schwangerschaft gewährleistet ist. Die in Elevit Pronatal enthaltenen Wirkstoffe sind so dosiert, dass sie die Versorgung von Mutter und Kind auch dann sicherstellen, wenn die Ausgewogenheit der Ernährung nicht immer gewährleistet ist (Berufstätigkeit, Gemüsemangel im Winter, häufiges Erbrechen usw.). Elevit Pronatal verhindert somit das Auftreten von Mangelerscheinungen, die sich bei der Mutter als Müdigkeit oder Verstimmung äussern können. Ferner beugt es einer auf Eisen- und Folsäuremangel zurückzuführenden Blutarmut vor, so dass sich in vielen Fällen eine entsprechende Behandlung erübrigt.

Was sollte dazu beachtet werden?

Verzichten Sie grundsätzlich auf Alkohol und Nikotin. Essen Sie mässig, aber ausgewogen, indem Sie Ihre Mahlzeiten mit Obst, Früchten und frischem (!) Gemüse bereichern. Ihr Arzt bzw. Ihre Ärztin ist sicher gern bereit, Sie bei der Zusammenstellung Ihrer Mahlzeiten zu beraten.

Wann darf Elevit Pronatal nicht angewendet werden?

Wenn bereits eine Überversorgung mit Vitamin A und/oder D (eine so genannte Hypervitaminose) besteht, wenn Sie gleichzeitig mit anderen Vitamin A- (inklusiv Isotretinoin und Etretinat), β-Carotin- und/oder D-haltigen Präparaten behandelt werden, an Nierenversagen oder an einer Kalzium-, Kupfer- oder Eisenverwertungsstörung leiden und wenn Sie gegenüber einem der Inhaltsstoffe von Elevit Pronatal allergisch sind.

Wann ist bei der Einnahme von Elevit Pronatal Vorsicht geboten?

Elevit Pronatal darf nicht während längerer Zeit in einer höheren als der angegebenen Dosierung eingenommen werden. Da Kalzium, Vitamin C oder Vitamin D einen Effekt auf die Steinbildung haben können, sollten Patienten mit Nieren- oder Blasensteinen vitaminenthaltende Nahrungsergänzungsmittel mit Vorsicht anwenden. Nahrungsergänzungsmittel, wie Elevit Pronatal, die Kalzium, Magnesium, Eisen, Kupfer oder Zink enthalten, können mit magensaftneutralisierenden oder magensaftsäurehemmenden Mitteln, mit Antibiotika, Arzneimitteln gegen die Parkinson-Krankheit, Arzneimitteln zur Behandlung der Osteoporose oder von Knochen- und Kalziumstoffwechselkrankheiten, Arzneimitteln gegen die Wilson-Krankheit oder Schwermetallvergiftungen, Arzneimitteln, die Schilddrüsenhormone enthalten, Arzneimitteln zur Steigerung der Herzkontraktionskraft, antiviralen Arzneimitteln oder harntreibenden Arzneimitteln Wechselwirkungen eingehen. Sollte die gleichzeitige Anwendung dieser Arzneimittel notwendig sein, so ist ein zeitlicher Abstand von 2 bis 3 Stunden bei der Einnahme einzuhalten. Informieren Sie Ihren Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin, wenn Sie an Krankheiten leiden, Allergien haben oder andere Arzneimittel (auch selbstgekaufte!) einnehmen oder äusserlich anwenden.

Darf Elevit Pronatal während einer Schwangerschaft oder in der Stillzeit eingenommen werden?

Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente können in einer Menge, die dem täglichen Bedarf entspricht, ohne Risiko eingenommen werden. Man hat jedoch festgestellt, dass eine hohe tägliche Vitamin-A-Zufuhr während der Schwangerschaft die Gefahr von Missbildung beim ungeborenen Kind erhöhen kann. 1 Filmtablette Elevit Pronatal enthält unter anderem Vitamin A. Die enthaltene Menge entspricht dem täglichen Bedarf. Wenn Sie schwanger sind oder es werden könnten, dürfen Sie Elevit Pronatal einnehmen, doch müssen Sie darauf achten, die vorgeschriebene Dosierung nicht zu überschreiten. Es ist zu berücksichtigen, dass mit einer ausgewogenen Ernährung der Tagesbedarf an Vitamin A (enthalten z.B. in Leber, leberhaltigen Erzeugnissen, Käse, Eiern) gedeckt bzw. sogar überschritten (Leber, allenfalls leberhaltige Erzeugnisse) werden kann. Der Verzehr von grossen Mengen Leber neben der Einnahme von Elevit Pronatal soll vermieden werden. Sollten sie weitere Arzneimittel einnehmen, die Vitamin A oder β-Carotin enthalten, sollte dies mit besonderer Vorsicht erfolgen. Die andauernde Überdosierung von Vitamin D kann für das ungeborene Kind ebenfalls schädlich sein. Die Vitamine und Mineralien von Elevit Pronatal gehen in die Muttermilch über. Dies muss beachtet werden, wenn der Säugling zusätzlich Nahrungsergänzungsmittel erhält. Fragen Sie im Zweifelsfalle Ihren Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin um Rat.

Wie verwenden Sie Elevit Pronatal?

Wenn vom Arzt bzw. der Ärztin nicht anders verordnet, nehmen erwachsene Frauen 1 Filmtablette während des Frühstücks zusammen mit Ihrem Frühstücksgetränk ein. Sollten Sie unter morgendlichem Erbrechen leiden, können Sie die Filmtablette auch während Ihres Mittagessens einnehmen. Die Einnahme während des Abendessens ist möglich, jedoch weniger ratsam. Im Hinblick auf eine geplante Schwangerschaft nehmen Sie Elevit Pronatal bereits mindestens einen Monat vor dem geplanten Eintritt der Schwangerschaft ein. Falls Sie längere Zeit nicht schwanger werden, kann die Dosierung nach zwei bis drei Monaten auf die Hälfte reduziert werden: ½ Filmtablette täglich oder 1 Filmtablette jeden zweiten Tag. Nehmen Sie Elevit Pronatal nicht nur während der Schwangerschaft und Stillzeit ein, sondern führen Sie die Einnahme noch zwei bis drei Monate weiter. Diese Massnahme ist vor allem dann wichtig, wenn Sie zur Verhütung einer weiteren Schwangerschaft empfängnisverhütende Mittel («Pille») einzunehmen gedenken. Elevit Pronatal ist vorgesehen für die Einnahme vor, während und nach der Schwangerschaft; damit erübrigen sich spezielle Dosierungsanweisungen für Kinder, Jugendliche und Senioren. Halten Sie sich an die in der Packungsbeilage angegebene oder vom Arzt bzw. von der Ärztin verschriebene Dosierung. Wenn Sie glauben, das Arzneimittel wirke zu schwach oder zu stark, so sprechen Sie mit Ihrem Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. mit Ihrer Ärztin, Apothekerin oder Drogistin.

Welche Nebenwirkungen kann Elevit Pronatal haben?

Folgende Nebenwirkungen können bei der Einnahme von Elevit Pronatal auftreten: Häufig: Verstopfung, Übelkeit, Stuhlverfärbung bedingt durch die Eisenausscheidung. Gelegentlich: Kopfschmerzen, Bauchschmerzen, Magen-Darmbeschwerden, Verdauungsstörungen, Erbrechen, Durchfall und vorübergehende Zahnverfärbung. Selten: Gelb- oder Dunkelverfärbung des Urins. Sehr selten: Bei empfindlichen Frauen kann Elevit Pronatal zu einer gewissen Überstimulierung führen. Trifft dies für Sie zu, sollten Sie das Präparat nicht abends einnehmen. In sehr seltenen Fällen kann es zu allergischen oder akuten allergischen Reaktionen, Asthma, Nesselfieber, sowie lokalisierten Hautreaktionen (Juckreiz, akut auftretender Hautausschlag) kommen. Im Falle des Auftretens einer allergischen Reaktion (Gesichtsschwellung, Keuchen, Gesichtsrötung, Hautausschlag, Bläschenbildung oder Schock) sollten Sie die Einnahme von Elevit Pronatal beenden und Ihren Arzt bzw. Ihre Ärztin kontaktieren. Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die hier nicht beschrieben sind, sollten Sie Ihren Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin informieren.

Was ist ferner zu beachten?

Das Arzneimittel darf nur bis zu dem auf dem Behälter mit «EXP» bezeichneten Datum verwendet werden. Elevit Pronatal ist bei Raumtemperatur (15-25 °C) und ausserhalb der Reichweite von Kindern aufzubewahren. Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Ihr Arzt, Apotheker oder Drogist bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin. Diese Personen verfügen über die ausführliche Fachinformation.

Was ist in Elevit Pronatal enthalten?

1 Filmtablette enthält folgende Wirkstoffe: ·12 Vitamine: 1080 µg (3'600 I.E.) Vitamin A (Retinolpalmitat), 1,6 mg Vitamin B1 (Thiaminhydrochlorid), 1,8 mg Vitamin B2 (Riboflavin), 2,6 mg Vitamin B6 (Pyridoxinhydrochlorid), 4 µg Vitamin B12 (Cyanocobalamin), 100 mg Vitamin C (Ascorbinsäure), 12,5 µg (500 I.E.) Vitamin D3 (Cholecalciferol), 15 mg Vitamin E (dl-α- Tocopherol-acetat), 0,2 mg Biotin, 10 mg Calciumpantothenat, 0,8 mg Folsäure, 19 mg Nicotinamid. ·3 Mineralien: 125 mg Calcium, 100 mg Magnesium, 125 mg Phosphor.4 Spurenelemente: 60 mg Eisen, 1 mg Kupfer, 1 mg Mangan, 7,5 mg Zink. ·Antioxidantien: Butylhydroxyanisol, Butylhydroxytoluol. ·sowie weitere Hilfsstoffe.

Wo erhalten Sie Elevit Pronatal? Welche Packungen sind erhältlich?

In Apotheken und Drogerien ohne ärztliche Verschreibung. Packungen mit 30 und 100 Filmtabletten (Bruchrille).