Beipackzettel von Procutol einsehen

Was ist Procutol und wann wird es angewendet?

Procutol ist ein seifenfreies Hautwaschmittel mit Wirkung gegen Bakterien sowie Faden- und Hefepilze, die zu Hautkrankheiten führen können. Ein Hautschutzfaktor verhindert das Auftreten von Reizungen und das Entfetten der Haut beim Waschen. Eine Austrocknung der Haut ist auch bei häufiger Anwendung nicht zu beobachten. Procutol ist schwach sauer und stabilisiert den natürlichen Säureschutzmantel der Haut. Procutol wird anstelle von Seife empfohlen bei beruflich bedingter häufiger Hautreinigung, häufiger Haarwäsche und bei Seifenunverträglichkeit. Auf Verschreibung Ihres Arztes bzw. Ihrer Ärztin oder nach Rücksprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker bzw. Ihrer Ärztin oder Apothekerin, kann Procutol zur reinigenden und desinfizierenden Begleitbehandlung von verschiedenen Hauterkrankungen verwendet werden, z.B. bei Juckflechte (Neurodermitis), Abnützungsekzemen, Ausschlägen mit zu starkem Talgfluss, bei Akne und bei Hautinfektionen.

Wann darf Procutol nicht angewendet werden?

Wenn bei einer früheren Anwendung von Procutol Anzeichen einer allergischen Reaktion aufgetreten sind (z.B. Juckreiz, starke Hautrötung), darf Procutol nicht mehr angewendet werden. Ebenso bei bekannter Überempfindlichkeit gegenüber einem Bestandteil des Präparates. Heisse Vollbäder dürfen generell nicht angewendet werden bei schweren Herz- und Kreislaufschwächen, hohem Blutdruck, Tuberkulose, schweren fieberhaften und infektiösen Erkrankungen sowie beim Vorhandensein von offenen Wunden oder grösseren Hautverletzungen.

Wann ist bei der Anwendung von Procutol Vorsicht geboten?

Bei bestimmungsgemässem Gebrauch sind keine besonderen Vorsichtsmassnahmen zu befolgen. Informieren Sie Ihren Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin, wenn Sie an anderen Krankheiten leiden, Allergien haben oder andere Arzneimittel (auch selbstgekaufte!) einnehmen!

Darf Procutol während einer Schwangerschaft oder in der Stillzeit angewendet werden?

Auf Grund der bisherigen Erfahrungen ist bei bestimmungsgemässer Anwendung kein Risiko für das Kind bekannt. Systematische wissenschaftliche Untersuchungen wurden aber nie durchgeführt. Vorsichtshalber sollten Sie während der Schwangerschaft und Stillzeit möglichst auf Arzneimittel verzichten oder Ihren Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin um Rat fragen.

Wie verwenden Sie Procutol?

Erwachsene Procutol wird wie flüssige Seife verwendet. Waschen: Einige Spritzer auf die angefeuchtete Haut oder auf den angefeuchteten Waschlappen geben und auf der zu behandelnden Haut verteilen. 1 bis 2 Minuten einwirken lassen, gründlich abspülen. Vollbad: 1 Esslöffel (10 bis 20 ml). Haarwäsche: wie übliche Shampoos. Schaum einige Minuten einwirken lassen, gründlich spülen. Kinder und Jugendliche Die Anwendung und Sicherheit von Procutol bei Kindern und Jugendlichen ist bisher nicht geprüft worden. Halten Sie sich an die in der Packungsbeilage angegebene oder vom Arzt oder der Ärztin verschriebenen Dosierung. Wenn Sie glauben, das Arzneimittel wirke zu schwach oder zu stark, so sprechen Sie mit Ihrem Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihrer Ärztin, Apothekerin oder Drogistin.

Welche Nebenwirkungen kann Procutol haben?

Folgende Nebenwirkungen können bei der Anwendung von Procutol auftreten: Überempfindlichkeitsreaktionen auf einen der Bestandteile von Procutol sind nicht völlig auszuschliessen. Falls solche auftreten, sollte Procutol nicht mehr verwendet werden. Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die hier nicht beschrieben sind, sollten Sie Ihren Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin informieren.

Was ist ferner zu beachten?

Wie alle Arzneimittel sollte Procutol für Kinderhand unerreichbar aufbewahrt werden. Das Arzneimittel darf nur bis zu dem auf dem Behälter mit "EXP." bezeichneten Datum verwendet werden. Bei Raumtemperatur (15-25°C) lagern. Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Ihr Arzt, Apotheker oder Drogist bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin.

Was ist in Procutol enthalten?

1 ml enthält den Wirkstoff: 10 mg Triclosan, die Hilfsstoffe: Natriumsulforicinolat, Propylenglykol, die Konservierungsmittel: 5-Bromo-5-nitro-1,3-dioxan; Vanillin, Bergamottöl und weitere Aromastoffe.

Wo erhalten Sie Procutol? Welche Packungen sind erhältlich?

In Apotheken und Drogerien ohne ärztliche Verschreibung. Flaschen zu 175 und 500 ml.

Nebenwirkungen persönlich erfahren? Das ist keine Seltenheit.

Auch 12 Jahre nach Marktzulassung sind nicht alle Nebenwirkungen eines Medikaments bekannt. Deshalb ist die Mitarbeit von Ihnen als Patient umso wichtiger. Jeder 2. Patient hat Nebenwirkungen, allerdings werden in Deutschland nur 1 % aller Nebenwirkungen offiziell erfasst. 

Achten Sie auf Ihr Wohlbefinden und melden Sie Ihre Erfahrung, denn Sie kennen Ihren Körper am besten. Das bewirkt Ihre Meldung:

  • Risiken schneller erkennen
  • Beipackzettel aktualisieren
  • Mitmenschen schützen

Je mehr Informationen berichtet werden, desto besser kann das tatsächliche Risiko erkannt werden. 

Sie leiden auch an Nebenwirkungen?

Melden Sie Ihre Erfahrung - in nur 2 Minuten.