Beipackzettel von Simepar-Acino, Kapseln einsehen

Was ist Simepar-Acino und wann wird es angewendet?

Simepar-Acino ist ein Arzneimittel zur Verbesserung der Leberfunktion bei Lebererkrankungen. Simepar-Acino kann bei chronischen Lebererkrankungen, sowie zum Leberschutz bei Vergiftungen und bei chronischen, die Leber belastenden Erkrankungen verwendet werden. Simepar-Acino ist auf Verschreibung des Arztes bzw. der Ärztin erhältlich.

Wann darf Simepar-Acino nicht oder nur mit Vorsicht angewendet werden?

Wenn Sie auf einen oder mehrere Inhaltsstoffe allergisch sind.

Wann ist bei der Einnahme von Simepar-Acino Vorsicht geboten?

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin, wenn Sie ‒an anderen Krankheiten leiden, ‒Allergien haben oder ‒andere Arzneimittel (auch selbst gekaufte!) einnehmen oder äusserlich anwenden. Simepar-Acino enthält Laktose (Milchzucker). Wenn Sie an einer seltenen erblichen Störung des Zuckerstoffwechsels wie Galaktoseintoleranz, Lapp-Laktasemangel oder Glukose-Galaktose-Malabsorption leiden, sollten Sie dieses Arzneimittel nicht einnehmen.

Darf Simepar-Acino während einer Schwangerschaft oder in der Stillzeit eingenommen werden?

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, sollten Sie Simepar-Acino nicht einnehmen, es sei denn Ihr Arzt bzw. Ihre Ärztin verordnet es ausdrücklich.

Wie verwenden Sie Simepar-Acino?

Erwachsene 3x1 Kapsel pro Tag nach den Mahlzeiten. Zur Nachbehandlung kann der Arzt/die Ärztin die Dosis reduzieren. Über die Dauer der Therapie entscheidet der behandelnde Arzt bzw. Ärztin. Erfahrungen über die Behandlung von Kindern liegen bisher nicht vor. Daher soll Simepar-Acino von Kindern nicht eingenommen werden. Ändern Sie nicht von sich aus die verschriebene Dosierung. Wenn Sie glauben, das Arzneimittel wirke zu schwach oder zu stark, so sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker bzw. Ihrer Ärztin oder Apothekerin.

Welche Nebenwirkungen kann Simepar-Acino haben?

Die folgenden Nebenwirkungen können bei einer Behandlung mit Simepar-Acino auftreten: Gelegentlich: Durchfall, leicht abführende Wirkung, Übelkeit. Selten: Verdauungsstörungen. Einzelfälle: Überempflindlichkeitsreaktionen, z.B. Juckreiz, Nesselsucht, Hautausschlag, Kopfschmerzen, Bauchschmerzen und Gelenkschmerzen. Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die hier nicht beschrieben sind, sollten Sie Ihren Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin informieren.

Was ist ferner zu beachten?

Nicht in Reichweite von Kindern aufbewahren. Das Arzneimittel ist trocken und in der Originalpackung bei Raumtemperatur (15–25 °C) zu lagern. Das Arzneimittel darf nur bis zu dem auf dem Behälter mit «EXP» bezeichneten Datum verwendet werden. Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Ihr Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin. Diese Personen verfügen über die ausführliche Fachinformation.

Was ist in Simepar-Acino enthalten?

1 Kapsel enthält: Silymarin aus der Mariendistel 70 mg Vitamin B1 4 mg Vitamin B2 4 mg Nicotinsäureamid 12 mg Vitamin B6 4 mg Calcium-pantothenat 8 mg Vitamin B12 1,2 µg Hilfsstoffe: Laktose monohydrat sowie weitere Hilfsstoffe

Wo erhalten Sie Simepar-Acino? Welche Packungen sind erhältlich?

In Apotheken nur gegen ärztliche Verschreibung. Simepar-Acino, Kapseln: 40. [B]

Nebenwirkungen persönlich erfahren? Das ist keine Seltenheit.

Auch 12 Jahre nach Marktzulassung sind nicht alle Nebenwirkungen eines Medikaments bekannt. Deshalb ist die Mitarbeit von Ihnen als Patient umso wichtiger. Jeder 2. Patient hat Nebenwirkungen, allerdings werden in Deutschland nur 1 % aller Nebenwirkungen offiziell erfasst. 

Achten Sie auf Ihr Wohlbefinden und melden Sie Ihre Erfahrung, denn Sie kennen Ihren Körper am besten. Das bewirkt Ihre Meldung:

  • Risiken schneller erkennen
  • Beipackzettel aktualisieren
  • Mitmenschen schützen

Je mehr Informationen berichtet werden, desto besser kann das tatsächliche Risiko erkannt werden. 

Sie leiden auch an Nebenwirkungen?

Melden Sie Ihre Erfahrung - in nur 2 Minuten.