Clopidogrel - Nebenwirkungen und Erfahrungen

Artikel geprüft von: Dr. med. Maria Lutz

Clopidogrel ist ein sogenannter Plättchenhemmer und beeinflusst die Hämostase (Blutgerinnung). Das Arzneimittel verhindert das Zusammenklumpen von Blutplättchen und verringert so die Thrombosegefahr, also die Bildung von Blutgerinnseln in Blutgefäßen. Das Medikament wird bei Arteriosklerose (verkalkten Arterien) sowie nach einem Herzinfarkt oder einen Schlaganfall verschrieben. Auch nach einer instabilen Angina, einem starken Brustschmerz, und dem damit verbundenen Einsetzen eines Stents (Stütze zum Offenhalten von Gefäßen) wird Clopidogrel eingenommen .

Inhalte

Jetzt mit deinem Online-Arzt über die Symptome sprechen

Lass dich direkt online von Fachärzten der Teleclinic zu deinen Symptomen und alternativen Therapien beraten. 

Das eRezept gibt es danach direkt auf’s Handy und das Medikament nach Hause geliefert. Für alle Versicherte kostenfrei.

Jetzt mit Online-Arzt sprechen

Anwendung von Clopidogrel

Die Anwendung von Clopidogrel sollte genau nach der Anweisung Ihres Arztes erfolgen. Informieren Sie sich vor der Einnahme bitte über die genaue Dosierung und die Behandlungsdauer. Nach einer instabilen Angina oder einem Herzinfarkt wird üblicherweise eine Einnahme von einmalig 300 mg empfohlen. Anschließend wird das Arzneimittel auf eine Tablette pro Tag dosiert, die immer zum gleichen Zeitpunkt eingenommen werden sollte. Das Medikament kann unabhängig von den Mahlzeiten eingenommen werden. Bitte beachten Sie, dass sich die Dosierungsangaben auf Clopidogrel 75 mg beziehen. Sollten Sie die Einnahme vergessen, holen Sie diese nur nach, wenn Sie es innerhalb von 12 Stunden bemerken. Ansonsten kann es zu einer Überdosierung kommen. Nehmen Sie die nächste Tablette wieder zur gewohnten Zeit ein.

Magen- und Darmblutungen, Durchfall, Verdauungsstörungen - Die häufigsten Nebenwirkungen

Die häufigsten Nebenwirkungen sind:

  • Magen- oder Darmblutungen
  • Blutergüsse, Nasenbluten
  • Blut im Urin
  • Durchfall
  • Bauchschmerzen
  • Verdauungsstörungen
  • Sodbrennen

Gelegentliche Nebenwirkungen bei Clopidogrel

Gelegentlich können diese Nebenwirkungen auftreten:

  • Kopfschmerzen
  • Magengeschwüre
  • Hautausschläge
  • Juckreiz
  • Benommenheit
  • Schwindel
  • Kribbeln
  • Taubheitsempfinden
  • Gelbsucht
  • Fieber
  • allgemeine allergische Reaktionen
  • Schwellungen im Mundbereich

Vorsicht bei diesen Clopidogrel-Nebenwirkungen

Schwere Nebenwirkungen sind:

  • Gelenk- und Muskelschmerzen
  • Blasenbildung der Haut
  • Verwirrtheitszustände
  • Atembeschwerden

Besondere Warnhinweise bei Clopidogrel

Wenn Sie ein erhöhtes Risiko für Blutungen haben oder unter einer Nieren- oder Lebererkrankung leiden, sollten Sie Ihren Arzt vor der Einnahme des Medikaments darüber informieren. Da es zu Wechselwirkungen mit anderen Arzneimittel kommen kann, sollten Sie Ihren Arzt auch über die Einnahme anderer Medikamente vorab unterrichten. Vor einem chirurgischen oder zahnärztlichen Eingriff konsultieren Sie ebenfalls Ihren Arzt. Beachten Sie, dass eventuelle Blutungen durch Schnitte oder Verletzungen unter der Einnahme des Arzneimittels länger anhalten als gewohnt. Kinder und Jugendliche dürfen das Medikament nicht einnehmen, da die Wirksamkeit bisher klinisch nicht belegt ist.

Inhalte

Jetzt mit deinem Online-Arzt über die Symptome sprechen

Lass dich direkt online von Fachärzten der Teleclinic zu deinen Symptomen und alternativen Therapien beraten. 

Das eRezept gibt es danach direkt auf’s Handy und das Medikament nach Hause geliefert. Für alle Versicherte kostenfrei.

Jetzt mit Online-Arzt sprechen

Meine Nebenwirkung online melden

Sie leiden unter Nebenwirkungen durch eines Ihrer Medikamente oder haben einen Verdacht? Melden Sie Ihre Beschwerden jetzt diskret online und tragen Sie aktiv zur Arzneimittelsicherheit für sich und andere bei.

  • Prüfen Sie, wie schwerwiegend Ihre Nebenwirkung ist
  • Erhalten Sie Rückmeldung zu Ihrer Meldung
  • Helfen Sie Mitmenschen mit Ihren Erfahrungen

Ihre Daten werden zu 100% vertraulich behandelt