Ferro Sanol - Nebenwirkungen und Erfahrungen

Ferro Sanol ist ein orales Medikament, das zur Gruppe der sogenannten Eisenpräparate gehört. Als solches wird es zur Behandlung von Eisenmangel und einer Eisenmangelanämie angewendet. Das zugeführte Eisen vermindert den Eisenmangel im Körper. Eisen ist für den Aufbau von Hämoglobin, Myoglobin und Enzymen erforderlich und wird z. B. in der Leber gespeichert. Das Auffüllen der Eisenspeicher im Körper kann zwischen 3 bis 6 Monate dauern.

Anwendung von Ferro Sanol

Sofern ärztlich nicht anders verordnet, werden folgende Dosierungen empfohlen:

  • Kinder ab 6 Jahren mit mindestens 20 kg Körpergewicht sowie Erwachsene nehmen zum Behandlungsbeginn 3 mal täglich 1 – 2 Dragées ein. Danach wird die Dosis auf 3 mal täglich 1 Dragée reduziert.

Das Arzneimittel sollte möglichst nüchtern, eine Stunde vor oder zwei Stunden nach den Mahlzeiten eingenommen werden. Treten Verdauungsstörungen auf, kann eine Einnahme mit dem Essen erwogen werden (bitte die Besonderen Warnhinweise beachten). Die gleichzeitige Einnahme von Vitamin C kann die Aufnahme des Arzneimittel in den Körper begünstigen. Bitte beachten Sie, dass sich die Dosierungsangaben auf den Beipackzettel von Ferro Sanol beziehen.

Durchfall, Übelkeit, Erbrechen - Die häufigsten Nebenwirkungen

Folgende Nebenwirkungen sind möglich:

  • Magen-Darm-Beschwerden
  • Durchfall
  • Verstopfung
  • Sodbrennen
  • Übelkeit
  • Erbrechen
  • dunkle Verfärbung des Stuhls aufgrund des Eisengehalt

Schwere Nebenwirkungen bei Ferro Sanol

Schwerwiegende Nebenwirkungen des Medikaments sind nicht bekannt. Allerdings sind solche Nebenwirkungen nach der Einnahme von Ferro Sanol nicht auszuschließen. Wird eine schwerwiegende Nebenwirkung beobachtet, nehmen Sie Kontakt mit dem Arzt oder Apotheker Ihres Vertrauens auf.

Körperliche oder psychische Veränderungen? Nebenwirkungen sind keine Seltenheit.

Auch 12 Jahre nach Marktzulassung sind nicht alle Nebenwirkungen eines Medikaments bekannt. Deshalb ist die Mitarbeit von Ihnen als Patient umso wichtiger. Jeder 2. Patient hat Nebenwirkungen, allerdings werden in Deutschland nur 1 % aller Nebenwirkungen offiziell erfasst. Die Folgen dafür trägt die Gesellschaft. 

Nehmen Sie Ihre Beschwerden ernst und teilen Sie Ihre Erfahrungen. Melden Sie Ihre Nebenwirkung direkt an den Hersteller – Ihre Mitmenschen danken es Ihnen.

  • Schnelle Risikobewertung ermöglichen
  • Arzneimittelsicherheit verbessern
  • Mitmenschen schützen

Besondere Warnhinweise bei Ferro Sanol

Bei einer Überdosierung besteht die Gefahr einer Vergiftung. Kinder sind besonders gefährdet. Wenden Sie sich bei einer Vergiftung umgehend an den Arzt. Bei Allergien gegen einen der Wirkstoffe muss Ferro Sanol sofort abgesetzt werden.

Das Medikament darf nicht bei Speiseröhrenverengung oder der erblichen Eisenspeicherkrankheit eingenommen werden. Bei Eisenverwertungsstörungen und Eisenüberladung ist von einer Anwendung ebenfalls abzusehen. Erhalten Sie wiederholte Bluttransfusionen, ist von einer Einnahme ebenfalls abzusehen. Schwangeren sollte eine Anordnung des Arztes zur Einnahme vorliegen.

Besondere Wechselwirkungen bestehen beim Verzehr von Nahrungsmitteln, wie Kaffee, Schwarztee, Milch und Cola-getränke, aber auch Eier, Getreideprodukte und Gemüse. Diese verschlechtern eine Eisenaufnahme in den Körper. Auch Schilddrüsenhormone, Antazida, Methyldopa, Levodopa, Carbidopa, Bisphosphonate sowie Antibiotika wie die Tetrazykline und Chinolone verringern die Eisenaufnahme ins Blut. Daher sollte nach dem Verzehr solcher Nahrungsmittel ein ausreichender zeitlicher Abstand zur Einnahme des Medikaments eingehalten werden. Vitamin C kann hingegen die Aufnahme des Eisens erhöhen.

Schleimhautreizende Mittel wie Salicylate und Schmerzmittel aus der Gruppe der Antirheumatika/Antiphlogistika (NSAR) können eine Nebenwirkung im Verdauungstrakt verstärken.

Sie leiden auch unter den Nebenwirkungen?

Nehmen Sie Ihre Beschwerden ernst und melden Sie Ihre Nebenwirkungen in unter 2 Minuten.
✔ Melden Sie Ihre Beschwerden hier sicher und direkt an den Hersteller
✔ Helfen Sie Ihren Mitmenschen und schützen Sie dabei Ihre Identität
✔ Erhalten Sie Rückmeldung über die offizielle Erfassung Ihres Falles