Loratadin - Nebenwirkungen und Erfahrungen

Artikel geprüft von: Dr. med. Maria Lutz

Loratadin ist ein antiallergisches Medikament, welches den gleichnamigen Wirkstoff enthält. Es gehört zur Gruppe der sogenannten Antihistaminika.

Inhalte

MedWatcher logo

Jetzt NEU: Dein persönlicher MedWatcher für mehr Sicherheit im Leben. 

Jetzt 4 Wochen gratis testen

Danach zum Preis von einem Kaffee pro Monat

0,99 € / Monat, jederzeit kündbar

  • Bis zu 5 Medikamente überwachen
  • Automatische Sicherheitshinweise
  • Individuelle Nebenwirkungs-Profile
  • Vergleich mit anderen Patienten
  • Jederzeit Online-Hilfe bei Fragen

Anwendung von Loratadin

Loratadin sollte nicht in höheren Dosierungen als 10 mg pro Tag eingenommen werden. Achten Sie bei der Einnahme darauf, auch ausreichend Flüssigkeit zuzuführen. Da die Dosierung von 10 mg für Kinder mit einem Körpergewicht von weniger als 30 kg zu hoch ist, ist die Tablette für diese nicht geeignet. Für Kinder stehen Alternative antiallergisch wirksame Präparate zur Verfügung. Das Arzneimittel sollte ohne ärztlichen Rat nicht dauerhaft eingenommen werden, denn es kann im Ernstfall zu schweren Nebenwirkungen kommen. Falls die gewünschte Wirkung nicht eintritt, sollte der Arzneistoff nach wenigen Tagen wieder abgesetzt werden.
Bitte beachten Sie, dass sich die Dosierungsangaben auf Loratadin 10 mg 1A Pharma beziehen.

Kopfschmerzen, Müdigkeit, Nervosität - Die häufigsten Nebenwirkungen

Unter der Anwendung von Loratadin können Nebenwirkungen mit unterschiedlicher Häufigkeit und unterschiedlichem Schweregrad auftreten. So kommt es als häufige Nebenwirkung zu:

  • Kopfschmerzen
  • Müdigkeit
  • Schläfrigkeit
  • Nervosität
  • Steigerung des Appetits

Gelegentliche Nebenwirkungen bei Loratadin

Gelegentlich können folgende Nebenwirkungen auftreten:

  • Hautausschlag
  • Haarausfall (Alopezie)
  • Übelkeit
  • Mundtrockenheit
  • Magenschleimhautentzündungen (Gastritis)

Vorsicht bei diesen Loratadin-Nebenwirkungen

Leider ist auch das Auftreten von schwerwiegenden Nebenwirkungen nach oder während der Einnahme des Medikaments nicht ausgeschlossen. So kann es zu diesen Nebenwirkungen kommen:

  • Atemstörungen
  • Jucken, Quaddeln und Schwellungen
  • Leberfunktionsstörungen

Wird eine derartige schwerwiegende Nebenwirkung beobachtet, muss das Medikament umgehend abgesetzt werden.

Besondere Warnhinweise bei Loratadin

  • Insbesondere bei Personen mit einer schweren Leberfunktionsstörung ist bei der Einnahme dieses Arzneimittels Vorsicht geboten. Diese Patienten sollten das Medikament nur nach Rücksprache mit einem Arzt einnehmen.
  • Für Kinder unter 2 Jahren ist die Anwendung des Wirkstoffs, auch in geringer Dosierung, laut Beipackzettel nicht geeignet.
  • Bei Allergien gegen einen der Inhaltsstoffe muss das Arzneimittel sofort abgesetzt werden.

Inhalte

Jetzt NEU: Dein persönlicher MedWatcher für mehr Sicherheit im Leben. 

MedWatcher logo

Jetzt 4 Wochen gratis testen

Danach zum Preis von einem Kaffee pro Monat

0,99 € / Monat, jederzeit kündbar

  • Bis zu 5 Medikamente überwachen
  • Automatische Sicherheitshinweise
  • Individuelle Nebenwirkungs-Profile
  • Vergleich mit anderen Patienten
  • Jederzeit Online-Hilfe bei Fragen

Meine Nebenwirkung online melden

Sie leiden unter Nebenwirkungen durch eines Ihrer Medikamente oder haben einen Verdacht? Melden Sie Ihre Beschwerden jetzt diskret online und tragen Sie aktiv zur Arzneimittelsicherheit für sich und andere bei.

Ihre Daten werden zu 100% vertraulich behandelt