Omega-3-ratiopharm - Nebenwirkungen und Erfahrungen

Artikel geprüft von: Dr. med. Maria Lutz

Omega-3-ratiopharm ist ein Medikament, das zusätzlich zu einer anderen Standardbehandlung, zur Vorbeugung nach einem Herzinfarkt und zur Behandlung bestimmter Formen von erhöhten Blutfettwerten eingenommen wird. Es gehört zur Gruppe der sogenannten Cholesterin- und Triglycerid Senker und enthält hoch gereinigte mehrfach ungesättigte Omega-3 Fettsäuren. Nehmen Sie das Medikament nicht ein, wenn Sie allergisch gegen einen der Bestandteile oder den Wirkstoff sind. In der Schwangerschaft und Stillzeit sollte das Medikament ebenfalls nicht eingenommen werden, wenn Ihr Arzt es nicht für unbedingt erforderlich hält.

Inhalte

Jetzt NEU: Dein persönlicher MedWatcher für mehr SIcherheit im Leben

Bis zu 5 Medikamente überwachen
Automatische Sicherheitshinweise
Individuelle Nebenwirkungs-Profile
Vergleich mit anderen Patienten
Jederzeit Online-Hilfe bei Fragen
 

Anwendung von Omega-3-ratiopharm

Das Medikament sollte immer genau nach Anweisung des Arztes eingenommen werden. Die empfohlene Dosierung beträgt 1 Weichkapsel täglich. Zur Behandlung von erhöhten Blutfettwerten oder Hypertriglyceridämie (Fettstoffwechselstörung mit Erhöhung der Triacylglyceride) beträgt die empfohlene Dosierung 2 Weichkapseln täglich. Die Dauer der Anwendung wird Ihr Arzt mit Ihnen besprechen. Eine vergessene Dosis nehmen Sie dann ein, sobald Sie sich daran erinnern. Nehmen Sie aber keine doppelte Dosis ein, um die vergessene Dosis auszugleichen. Eine besondere Behandlung wegen einer Überdosierung des Arzneimittels ist unwahrscheinlich. Sind Sie jedoch unsicher, sprechen Sie mit Ihrem Arzt.
Bitte beachten Sie, dass sich die Dosierungsangaben auf Omega-3-ratiopharm 1000 mg Weichkapseln beziehen. Nähere Informationen finden Sie auch auf dem Beipackzettel.

Magenschmerzen, Verdauungsstörungen, Übelkeit - Die häufigsten Nebenwirkungen

So kommt es häufig zu diesen Nebenwirkungen:

  • Verdauungsstörungen
  • Übelkeit
  • Bauchschmerzen
  • allergische Reaktionen
  • Schwindel
  • Störung des Geschmacksempfindens
  • Durchfall
  • Erbrechen
  • Kopfschmerzen
  • Akne
  • Hautausschlag
  • erhöhter Blutzuckerspiegel
  • Lebererkrankungen
  • Nesselsucht

Vorsicht bei diesen Omega-3-ratiopharm-Nebenwirkungen

Leider ist auch das Auftreten einer schwerwiegenden Nebenwirkung nach der Einnahme von Omega-3-ratiopharm 1000 mg nicht ausgeschlossen:

  • Schwere allergische Reaktionen

Besondere Warnhinweise bei Omega-3-ratiopharm

Sie sollten das Medikament nicht einnehmen, bevor Sie mit Ihrem Arzt gesprochen haben, wenn Ihnen ein chirurgischer Eingriff bevorsteht oder hinter Ihnen liegt, Sie kürzlich eine Verletzung erlitten, Nierenprobleme, Diabetes oder Leberprobleme haben. Insbesondere Patienten über 70 Jahre sollten das Arzneimittel mit Vorsicht anwenden. Kinder sollten das Medikament nicht einnehmen.

Inhalte

NEU: Dein persönlicher MedWatcher für mehr SIcherheit im Leben

Bis zu 5 Medikamente überwachen
Automatische Sicherheitshinweise
Individuelle Nebenwirkungs-Profile
Vergleich mit anderen Patienten
Jederzeit Online-Hilfe bei Fragen
 

Meine Nebenwirkung online melden

Sie leiden unter Nebenwirkungen durch eines Ihrer Medikamente oder haben einen Verdacht? Melden Sie Ihre Beschwerden jetzt diskret online und tragen Sie aktiv zur Arzneimittelsicherheit für sich und andere bei.

Ihre Daten werden zu 100% vertraulich behandelt