Paroxetin - Nebenwirkungen und Erfahrungen

Artikel geprüft von: Dr. med. Maria Lutz

Paroxetin ist ein stimmungsaufhellendes Medikament, das den Wirkstoff Paroxetin hydrochlorid enthält. Es gehört zur Gruppe der sogenannten Antidepressiva. Als solches greift es in die Übertragung von Signalen im Gehirn ein und erhöht die Wirkungsdauer von stimmungsaufhellenden Botenstoffen. Infolgedessen kann durch diese Wirkungskraft schweren Depressionen, verschiedenen Angststörungen, Panikzuständen und Zwangserkrankungen entgegengewirkt werden.

Inhalte

MedWatcher logo

Jetzt NEU: Dein persönlicher MedWatcher für mehr Sicherheit im Leben. 

Jetzt 4 Wochen gratis testen

Danach zum Preis von einem Kaffee pro Monat

0,99 € / Monat, jederzeit kündbar

  • Bis zu 5 Medikamente überwachen
  • Automatische Sicherheitshinweise
  • Individuelle Nebenwirkungs-Profile
  • Vergleich mit anderen Patienten
  • Jederzeit Online-Hilfe bei Fragen

Anwendung von Paroxetin

Die Dosierung wird von Ihrem Arzt individuell auf Ihre Krankheit abgestimmt. Dabei verschreibt dieser Ihnen anfangs eine Einstiegsdosis, welche im Laufe der Behandlung erhöht wird. Des Weiteren ist die empfohlene Menge an Paroxetin auch von der zu behandelten Krankheit abhängig.

  • Bei Depressionen und Angststörungen wird eine halbe bis zu einer ganzen Tablette pro Tag empfohlen. Diese soll morgens zu der ersten Mahlzeit eingenommen werden. Bei der Behandlung von Zwangserkrankungen und Panikzuständen beträgt die Dosierung lediglich eine halbe Tablette täglich, welche im Laufe der Zeit auf eine Tablette erhöht wird.

Die Gesamtdosis sollte ohne Rücksprache mit einem Arzt auf keinen Fall verändert werden. Vor allem bei einer Überdosis kann es zu mehreren Nebenwirkungen kommen, die sich mit Erbrechen und Erregung erkenntlich machen. Im schlimmsten Fall kann diese sogar zum Koma führen. Sollten Sie eine derartige Nebenwirkung nach einer zu hohen Einnahme des Arzneimittels bemerken, begeben Sie sich umgehend in ärztliche Behandlung.
Sollte die empfohlene Menge des Arztes von jener am Beipackzettel abweichen, halten Sie sich an die gegebene Dosierung seitens Ihres Mediziners. Dieser koordiniert die Dosierung meist individuell für Sie und Ihre Krankheit.

verstärktes Schwitzen, Mundtrockenheit, Schlaflosigkeit - Die häufigsten Nebenwirkungen

Häufig kommt es zu:

  • Übelkeit
  • Erbrechen
  • Magenschmerzen
  • Durchfall
  • Müdigkeit
  • Kopfschmerzen
  • Unruhe
  • Mundtrockenheit
  • Bluthochdruck
  • übermäßiges Schwitzen
  • allgemeine Schwäche
  • Schläfrigkeit als auch Schlaflosigkeit
  • Pulsbeschleunigung
  • Juckreiz
  • Hautausschlag

Vorsicht bei diesen Paroxetin-Nebenwirkungen

Leider ist auch das Auftreten einer schwerwiegenden Nebenwirkung nach der Einnahme von Paroxetin nicht ausgeschlossen:

  • Hautblutungen
  • gestörte Blutgerinnung
  • Halluzinationen
  • Selbstmordgedanken
  • Koma

Besondere Warnhinweise bei Paroxetin

Bei einer Überempfindlichkeit oder Allergie gegen einen der Inhaltsstoffe, wird in jedem Fall von der Einnahme des Medikaments abgeraten. Um eine Nebenwirkung zu vermeiden, sollten Sie Ihren Arzt über vorhandene Krankheiten informieren. Sollten Sie an Epilepsie, Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit), einer erhöhten Blutungsneigung oder einer beeinträchtigten Funktion von Leber oder Nieren leiden, lassen Sie dies Ihren Arzt, vor der Behandlung mit diesem Medikament, wissen. Bei der Einnahme des Arzneimittels kann es außerdem zu einer verminderten Reaktionsfähigkeit kommen.

Inhalte

Jetzt NEU: Dein persönlicher MedWatcher für mehr Sicherheit im Leben. 

MedWatcher logo

Jetzt 4 Wochen gratis testen

Danach zum Preis von einem Kaffee pro Monat

0,99 € / Monat, jederzeit kündbar

  • Bis zu 5 Medikamente überwachen
  • Automatische Sicherheitshinweise
  • Individuelle Nebenwirkungs-Profile
  • Vergleich mit anderen Patienten
  • Jederzeit Online-Hilfe bei Fragen

Meine Nebenwirkung online melden

Sie leiden unter Nebenwirkungen durch eines Ihrer Medikamente oder haben einen Verdacht? Melden Sie Ihre Beschwerden jetzt diskret online und tragen Sie aktiv zur Arzneimittelsicherheit für sich und andere bei.

Ihre Daten werden zu 100% vertraulich behandelt