ProQuad - Nebenwirkungen und Erfahrungen

Artikel geprüft von: Dr. med. Maria Lutz

ProQuad ist ein Impfstoff, der zur Vorbeugung gegen Masern, Mumps, Röteln und Varizellen eingesetzt wird. Es enthält die Lebendimpfstoffe von Masern, Mumps, Röteln und Varizellen und gehört zu der Gruppe der Impfstoffe. Lebendimpfstoffe bestehen aus geringen Mengen vermehrungsfähigen Krankheitserregern. Nach Gabe des Impfstoffes bildet der menschliche Körper einen Schutz durch die Bildung von spezifischen Antikörpern gegen diese Erreger aus.

Auf dieser Informationsseite gehen wir auf die häufigsten Nebenwirkungen und Wechselwirkungen in Verbindung mit ProQuad ein. Sollten Sie eine der folgenden oder andere Nebenwirkungen beobachten, dann melden Sie diese bitte über unseren Meldeservice.

Inhalte

Anwendung von ProQuad

Zu Therapie wird als Einzeldosis 1 Fertigspritze gespritzt. Die Gesamtdosis von ProQuad beträgt 2 Fertigspritzen. Die Fertigspritze kann unabhängig von der Tageszeit von Ihrem Arzt oder dem medizinischen Fachpersonal gespritzt werden. 

Für andere Erkrankungen oder Altersgruppen wie beispielsweise Säuglingen bis zum 9. Lebensmonat werden ggf. unterschiedliche Dosierungen empfohlen. Die exakte Dosierung und Behandlungsdauer sollten Sie immer mit Ihrem behandelnden Arzt besprechen.

Beschwerden an der Einstichstelle, Schmerzen an der Einstichstelle, Rötungen an der Einstichstelle - Die häufigsten Nebenwirkungen

Auftretende Nebenwirkungen sind bei Medikamenten unterschiedlich häufig. Die offiziellen Einschätzungen zur Häufigkeit werden statistisch berechnet und finden sich im Beipackzettel wieder.

Sehr häufig (mehr als 1 Behandelter von 10) kann es zu den folgenden Nebenwirkungen kommen:

  • Beschwerden an der Einstichstelle
  • Schmerzen an der Einstichstelle
  • Rötung an der Einstichstelle
  • Schwellung der Einstichstelle
  • Fieber (38,9 Grad oder höher)

1 bis 10 Behandelte von 100 sind z. B. häufig betroffen von:

  • Beschwerden an der Einstichstelle
  • Bluterguss an der Einstichstelle
  • Reizbarkeit
  • Ausschlag, teilweise masernartig
  • Infektionen der oberen Atemwege
  • Erbrechen
  • Durchfall

Gelegentliche Nebenwirkungen bei ProQuad

1 bis 10 Behandelte von 1000 erleiden gelegentlich z. B.:

  • Husten

Es wurde in seltenen Fällen bei der Anwendung von ProQuad auch folgende Nebenwirkungen beobachtet:

  • Infektionen der Haut
  • Windpocken
  • Ungewöhnliches Bluten
  • Blutergüsse unter der Haut
  • Hodenschwellung
  • Hautkribbeln
  • Gürtelrose
  • Gehirnentzündung
  • Entzündung der Hirn- und Rückenmarkshäute
  • Schwere Hauterkrankungen
  • Schlaganfall
  • Krampfanfall mit Fieber
  • Gelenkschmerzen 
  • Gelenkschwellung
  • Lungenentzündung

Vorsicht bei diesen ProQuad-Nebenwirkungen

Schwere Nebenwirkungen sind solche, die das Leben bedrohen, zu Langzeitschäden führen oder bei keiner bzw. zu später Erkenntnis tödlich enden können. 

Folgende Symptome können Anzeichen für schwere Nebenwirkungen sein:

  • Schwellung von Gesicht, der Lippen, der Zunge und der oberen Atemwege
  • Atemnot
  • Schwierigkeiten beim Schlucken

Diese Symptome können u. a. Anzeichen einer schweren allergischen Reaktion sein. 

Wenn Sie diese Symptome bei sich beobachten, halten Sie sofort Rücksprache mit einem Arzt.

Besondere Warnhinweise bei ProQuad

ProQuad stellt ein besonderes Risiko bei folgenden Patientengruppen oder Vorerkrankungen dar:

  • Säuglinge bis zum 9. Lebensmonat
  • Allergie auf Hühnereiweiß
  • Krampfanfälle
  • Blutergüsse
  • Langanhaltende Blutungen
  • HIV Infektion
  • Blutgerinnungsstörung
  • Blutplättchenmangel
  • Geschwächtes Immunsystem
  • Schwangere, die weder Windpocken gehabt haben noch gegen Windpocken geimpft worden sind
  • Neugeborene, deren Mütter weder Windpocken gehabt haben noch gegen Windpocken geimpft worden sind

Inhalte

Meine Nebenwirkung online melden

Sie leiden unter Nebenwirkungen durch eines Ihrer Medikamente oder haben einen Verdacht? Melden Sie Ihre Beschwerden jetzt diskret online und tragen Sie aktiv zur Arzneimittelsicherheit für sich und andere bei.

Ihre Daten werden zu 100% vertraulich behandelt