Salbuhexal N - Nebenwirkungen und Erfahrungen

Salbuhexal N ist ein Medikament zur Behandlung von Atemproblemen wie Asthma, chronischer Bronchitis, teilweise zerstörte und überdehnte Lungenbläschen (Lungenemphysem), sowie chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD) – eine dauerhaft geschädigte Lunge mit verengten Atemwegen. Salbuhexal N wird außerdem bei Asthmabeschwerden infolge von Belastung oder Reizungen durch Hausstaub, Tierhaare, Zigarettenrauch oder Pollen angewendet. Das Medikament erweitert die Atemwege, sodass das Atmen erleichtert wird. Es ist nicht für die regelmäßige Anwendung geeignet, sondern sollte in erster Linie zur Linderung akuter Beschwerden eingesetzt werden.

Anwendung von Salbuhexal N

Die Dosierung sollte nicht mehr als acht Sprühstöße (Inhalationen) pro Tag betragen. Vor der Anwendung muss der Inhalator für einige Sekunden kräftig geschüttelt werden.

Bei Erwachsenen und Kinder über 12 Jahren beträgt die Inhalation 1-2 Sprühstöße zur Linderung eines akuten Asthmaanfalls. Zur Vorbeugung eines Anfalls sollten 10-15 Minuten vor der Belastung 1-2 Sprühstöße inhaliert werden. Kindern unter 12 Jahren wird das Medikament nicht empfohlen. Sollten Sie unsicher bei der Dosierung sein, lesen Sie unbedingt den Beipackzettel und wenden Sie sich vertrauensvoll an Ihren Arzt.

Zittern, Kopfschmerzen, Muskelkrämpfe - Die häufigsten Nebenwirkungen

Unter der Anwendung von Salbuhexal N kann es zu Nebenwirkungen mit unterschiedlicher Häufigkeit kommen. So kommt es häufig zu

  • Zittern
  • Kopfschmerzen
  • Muskelkrämpfe

Gelegentliche Nebenwirkungen bei Salbuhexal N

  • Herzrasen
  • Mundtrockenheit
  • Übelkeit
  • Mund- und Halsirritationen
  • Husten
  • Schwierigkeiten beim Sprechen
  • Schwindelgefühl
  • hoher Blutdruck
  • Nervosität

Schwere Nebenwirkungen bei Salbuhexal N

Leider ist auch das Auftreten einer schwerwiegenden Nebenwirkung nach der Einnahme von Salbuhexal N nicht ausgeschlossen. So kann es nach der Anwendung zu folgenden Nebenwirkungen kommen:

  • Verschlechterung der Beschwerden
  • Atemnot
  • Augenschmerzen
  • verschwommenes Sehen
  • gerötete Augen, Wahrnehmung von Lichthöfen oder farbigen Punkten k
  • erhöhte Schweißbildung
  • Krämpfe in den Muskeln
  • Unruhe
  • Angstzustände
  • Depressionen
  • Gedächtnisstörungen

Körperliche oder psychische Veränderungen? Nebenwirkungen sind keine Seltenheit.

Auch 12 Jahre nach Marktzulassung sind nicht alle Nebenwirkungen eines Medikaments bekannt. Deshalb ist die Mitarbeit von Ihnen als Patient umso wichtiger. Jeder 2. Patient hat Nebenwirkungen, allerdings werden in Deutschland nur 1 % aller Nebenwirkungen offiziell erfasst. Die Folgen dafür trägt die Gesellschaft. 

Nehmen Sie Ihre Beschwerden ernst und teilen Sie Ihre Erfahrungen. Melden Sie Ihre Nebenwirkung direkt an den Hersteller – Ihre Mitmenschen danken es Ihnen.

  • Schnelle Risikobewertung ermöglichen
  • Arzneimittelsicherheit verbessern
  • Mitmenschen schützen

Besondere Warnhinweise bei Salbuhexal N

Wenden Sie Salbuhexal N nicht an, wenn Sie allergisch auf einen der Bestandteile dieses Arzneimittels oder Medikamente, die Atropin (herz- und kreislaufbeschleunigender Wirkstoff) oder atropinähnliche Stoffe enthalten, reagieren. Sollten Sie ein Herzleiden, eine Augenkrankheit, als Mann eine vergrößerte Prostata, Diabetes, Schilddrüsenüberfunktion, Mukoviszidose (genetisch bedingte Stoffwechselerkrankung) oder einem Tumor in der Nebenniere haben, wenden Sie Salbuhexal N ebenfalls nicht an.

Sie leiden auch unter den Nebenwirkungen?

Nehmen Sie Ihre Beschwerden ernst und melden Sie Ihre Nebenwirkungen in unter 2 Minuten.
✔ Melden Sie Ihre Beschwerden hier sicher und direkt an den Hersteller
✔ Helfen Sie Ihren Mitmenschen und schützen Sie dabei Ihre Identität
✔ Erhalten Sie Rückmeldung über die offizielle Erfassung Ihres Falles