Spiolto Respimat - Nebenwirkungen und Erfahrungen

Artikel geprüft von: Dr. med. Maria Lutz

Spiolto Respimat wird zur Behandlung einer chronisch obstruktiven Lungenerkrankung (COPD) eingesetzt, die Husten, Auswurf und Atemnot hervorruft. Ursächlich für COPD ist eine anhaltende Entzündung oder Verengung der Bronchien oder eine Überblähung der Lunge. Spiolto Respimat enthält die Wirkstoffe Tiotropium und Olodaterol.
Tiotropium ist ein Wirkstoff der Gruppe der Parasympatholytika. Olodaterol ist ein Wirkstoff der Gruppe der Beta2-Sympathomimetika. Beide Wirkstoffe führen zu einer Muskelentspannung und erweitern so die Bronchien.

Auf dieser Informationsseite gehen wir auf die häufigsten Nebenwirkungen und Wechselwirkungen in Verbindung mit Spiolto ein. Sollten Sie eine der folgenden oder andere Nebenwirkungen beobachten, dann melden Sie diese bitte über unseren Meldeservice.

Inhalte

Jetzt NEU: Dein persönlicher MedWatcher für mehr SIcherheit im Leben

Bis zu 5 Medikamente überwachen
Automatische Sicherheitshinweise
Individuelle Nebenwirkungs-Profile
Vergleich mit anderen Patienten
Jederzeit Online-Hilfe bei Fragen
 

Anwendung von Spiolto Respimat

Üblicherweise sollten täglich 2 Hübe zur gleichen Tageszeit inhaliert werden. Das Medikament wirkt 24 Stunden lang. Sollte eine Dosis vergessen worden sein, holen Sie diese nicht nach, sondern inhalieren Sie das Arzneimittel wieder am folgenden Tag.

 Die exakte Dosierung und Behandlungsdauer sollten Sie immer mit Ihrem behandelnden Arzt besprechen.

Mundtrockenheit, Schwindel, Schlafstörungen - Die häufigsten Nebenwirkungen

Die offiziellen Einschätzungen zur Häufigkeit werden statistisch berechnet und finden sich im Beipackzettel wieder.

1 bis 10 Behandelte von 100 sind z. B. häufig betroffen von:

  • Mundtrockenheit

Gelegentliche Nebenwirkungen bei Spiolto Respimat

1 bis 10 Behandelte von 1000 erleiden gelegentlich z. B.:

  • Schwindel
  • Schlaflosigkeit
  • Kopfschmerzen
  • Erhöhter Blutdruck
  • Unregelmässiger Herzschlag
  • Herzklopfen
  • Beschleunigter Herzschlag
  • Husten
  • Verstopfung

Es wurde in seltenen Fällen bei der Anwendung von Spiolto Respimat auch folgende Nebenwirkungen beobachtet:

  • Entzündung des Nasen-Rachen-Raums
  • Kehlkopfentzündung
  • Zahnfleischentzündung
  • Heiserkeit
  • Nasenbluten
  • Pilzinfektion im Mund- und Rachenbereich
  • Verschwommensehen
  • Übelkeit
  • Gelenkschmerzen
  • Rückenschmerzen
  • Schwierigkeiten beim Wasserlassen
  • Schmerzen beim Wasserlassen
  • Überempfindlichkeitsreaktionen
  • Anschwellen des Rachens und Gesichts
  • Juckreiz
  • Nesselsucht

Vorsicht bei diesen Spiolto Respimat-Nebenwirkungen

Schwere Nebenwirkungen sind solche, die das Leben bedrohen, zu Langzeitschäden führen oder bei keiner bzw. zu später Erkenntnis tödlich enden können. 

Folgende Symptome können Anzeichen für schwere Nebenwirkungen sein:

  • Atemnot
  • Engegefühl in der Brust
  • Starker Husten
  • Keuchende Atmung
  • Hautausschlag
  • Nesselsucht
  • Mund- und Gesichtsschwellung
  • Plötzlicher Blutdruckabfall
  • Plötzlicher Schwindel

Diese Symptome können u. a. Anzeichen einer schweren allergischen Reaktion sein. 

Wenn Sie diese Symptome bei sich beobachten, brechen Sie die Einnahme von Spiolto Respimat sofort ab und halten Sie Rücksprache mit einem Arzt.

Besondere Warnhinweise bei Spiolto Respimat

Spiolto Respimat stellt ein besonderes Risiko bei folgenden Patientengruppen oder Vorerkrankungen dar:

  • Herzerkrankungen
  • Erhöhter Blutdruck
  • Epilepsie
  • Schilddrüsenüberfunktion
  • Zuckerkrankheit (Diabetes)
  • Stark eingeschränkte Leberfunktion
  • Stark eingeschränkte Nierenfunktion
  • Bestimmte Augenerkrankungen (Engwinkelglaukom)
  • Prostatabeschwerden
  • Schwierigkeiten beim Wasserlassen
  • Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren

Inhalte

NEU: Dein persönlicher MedWatcher für mehr SIcherheit im Leben

Bis zu 5 Medikamente überwachen
Automatische Sicherheitshinweise
Individuelle Nebenwirkungs-Profile
Vergleich mit anderen Patienten
Jederzeit Online-Hilfe bei Fragen
 

Inhalieren Sie das Arzneimittel nicht, wenn Sie allergisch gegen Tiotropium, Olodaterol, Benzalkoniumchlorid, Natriumedetat, Atropin oder einer verwandten Substanz sind.

Sollten nach der Behandlung Schwindel oder eine verschwommene Sicht auftreten, sollten Sie darauf verzichten, Auto zu fahren oder schwere Maschinen zu bedienen.

Meine Nebenwirkung online melden

Sie leiden unter Nebenwirkungen durch eines Ihrer Medikamente oder haben einen Verdacht? Melden Sie Ihre Beschwerden jetzt diskret online und tragen Sie aktiv zur Arzneimittelsicherheit für sich und andere bei.

Ihre Daten werden zu 100% vertraulich behandelt