Subutex - Nebenwirkungen und Erfahrungen

Artikel geprüft von: Dr. med. Maria Lutz

Das Arzneimittel Subutex enthält den Wirkstoff Buprenorphin, welches ein Opioid-Analgetikum ist. Das Medikament wird als Bestandteil eines medizinischen, psychologischen und sozialen Behandlungsprogramms für drogenabhängige Patienten eingesetzt.

Inhalte

Jetzt NEU: Dein persönlicher MedWatcher für mehr SIcherheit im Leben

Bis zu 5 Medikamente überwachen
Automatische Sicherheitshinweise
Individuelle Nebenwirkungs-Profile
Vergleich mit anderen Patienten
Jederzeit Online-Hilfe bei Fragen
 

Anwendung von Subutex

Subutex muss genau nach Anordnung des Arztes eingenommen werden. Bei missbräuchlicher oder nicht vorschriftsmäßiger Einnahme des Medikamentes, zum Beispiel bei zusätzlicher Einnahme von Benzodiazepinen, Alkohol, oder anderen Opioiden, sind Todesfälle durch Atemstillstände möglich. Subutex darf nicht bei Atemproblemen oder Asthma, bei schweren Leberfunktionsstörungen, bei Alkoholmissbrauch, bei alkoholbedingtem Zittern, Angstzuständen, starkem Schwitzen und Verwirrtheit, bei Allergien gegen Buprenorphin oder gegen andere Bestandteile des Medikamentes und bei Kindern und Jugendlichen unter 16 Jahren eingenommen werden.

Kopfschmerzen, übermäßiges Schwitzen, Schlaflosigkeit - Die häufigsten Nebenwirkungen

Die häufigsten Nebenwirkungen von Subutex sind:

  • Kopfschmerzen
  • übermäßiges Schwitzen
  • Entzugssymptome
  • Schlaflosigkeit
  • Übelkeit
  • Schmerzen
  • Gelbsucht

Vorsicht bei diesen Subutex-Nebenwirkungen

Schwere Nebenwirkungen sind:

  • Schwere allergischen Reaktion mit Schwellung von Gesicht, Zunge, Lippen mit Schluck- oder Atembeschwerden oder schwerem Hautausschlag
  • Nierenversagen

Besondere Warnhinweise bei Subutex

Besondere Vorsicht bei der Anwendung von Subutex ist bei niedrigem Blutdruck, bei Kopfverletzungen oder Erkrankung des Gehirns, bei Atemproblemen, bei Erkrankungen des Harntraktes, bei Nieren- oder Lebererkrankungen, bei Schilddrüsenerkrankungen und bei Nebennierenrindenerkrankungen geboten. In diesen Fällen sollten Sie vor Einnahme Ihren behandelnden Arzt informieren. Bei Anwendung dieses Medikamentes können nach Einnahme anderer Opioide oder bei plötzlichem Absetzen Entzugssymptome auftreten. Die Einnahme dieses Medikamentes kann außerdem süchtig machen.

Inhalte

NEU: Dein persönlicher MedWatcher für mehr SIcherheit im Leben

Bis zu 5 Medikamente überwachen
Automatische Sicherheitshinweise
Individuelle Nebenwirkungs-Profile
Vergleich mit anderen Patienten
Jederzeit Online-Hilfe bei Fragen
 

Meine Nebenwirkung online melden

Sie leiden unter Nebenwirkungen durch eines Ihrer Medikamente oder haben einen Verdacht? Melden Sie Ihre Beschwerden jetzt diskret online und tragen Sie aktiv zur Arzneimittelsicherheit für sich und andere bei.

Ihre Daten werden zu 100% vertraulich behandelt