Tamoxifen - Nebenwirkungen und Erfahrungen

Artikel geprüft von: Dr. med. Maria Lutz

Tamoxifen ist ein Medikament, das den gleichnamigen Wirkstoff Tamoxifen citrat enthält und gehört zur Gruppe der Antiestrogene. Es wird gezielt zur Behandlung von Brustkrebs (Mammakarzinom) verschrieben.

Inhalte

Jetzt NEU: Dein persönlicher MedWatcher für mehr SIcherheit im Leben

Bis zu 5 Medikamente überwachen
Automatische Sicherheitshinweise
Individuelle Nebenwirkungs-Profile
Vergleich mit anderen Patienten
Jederzeit Online-Hilfe bei Fragen
 

Anwendung von Tamoxifen

Die Dosierung von Tamoxifen wird stets vom Arzt verschrieben und kann somit von der empfohlenen Menge am Beipackzettel abweichen.

  • Wurde es Ihnen jedoch nicht anders verordnet, beträgt die übliche Dosierung 20 bis 40 Milligramm Tamoxifen am Tag, was wiederum ein bis zwei Tabletten entspricht.
  • Die Dauer der Behandlung ist meist auf eine lange Zeit angesetzt, wobei in der Regel fünf Jahre für die Therapie empfohlen werden.
  • Variieren Sie die einzunehmende Dosis niemals selbstständig, da es bei einer Überdosierung zu einer schweren Vergiftung kommen kann.

Übelkeit, Blutarmut, Erschöpfung - Die häufigsten Nebenwirkungen

Unter der Anwendung von Tamoxifen kann es zu Nebenwirkungen mit unterschiedlicher Häufigkeit kommen. So kommt es sehr häufig zu:

  • Übelkeit
  • Blutarmut (Anämie)
  • Hautausschlag
  • Flüssigkeitsanreicherungen im Gewebe
  • Durchblutungsstörungen der Hirngefäße
  • Hitzewallungen
  • Erschöpfung
  • unregelmäßige Blutungen aus der Scheide
  • unregelmäßige Menstruation
  • Unterdrückung der Wechseljahre
  • Haarausfall
  • Gelenks- und Muskelschmerzen

Vorsicht bei diesen Tamoxifen-Nebenwirkungen

Leider ist auch das Auftreten einer schwerwiegenden Nebenwirkung nach der Einnahme von Tamoxifen nicht ausgeschlossen. Folgende schwere Nebenwirkungen können auftreten:

  • bösartige Tumore an der Gebärmutter (Uterussarkome)
  • schwere Lebererkrankung
  • schwere allergische Reaktionen
  • Gewebeschwellung (angioneurotisches Ödem)

Wird eine derartige schwerwiegende Nebenwirkung beobachtet, müssen Sie sich umgehend mit Ihrem Arzt oder Apotheker in Verbindung setzen. Ihr Arzt wird infolgedessen Maßnahmen für den weiteren Verlauf der Therapie ziehen.

Besondere Warnhinweise bei Tamoxifen

  • Da es bei der Einnahme von diesem Arzneimittel des Öfteren zu einem ungewöhnlichen Blutbild und verschiedenen Bluterkrankungen kommen kann, sollten Sie stets Ihre Blutwerte kontrollieren lassen.
  • In folgenden Fällen kann das Medikament nur unter bestimmten Umständen eingenommen werden: wenn Sie an diversen Sehstörungen oder unregelmäßigen Blutungen vor oder nach den Wechseljahren leiden und bei einer reduzierten Anzahl an Blutplättchen oder einem erhöhten Gehalt an Kalzium im Blut
  • Das Arzneimittel soll nicht während der Schwangerschaft eingenommen werden, da hierbei nicht genügend geforscht wurde, um etwaige Komplikationen auszuschließen. Darüber hinaus wird die Milchproduktion bei einer erhöhten Dosierung gänzlich gehemmt.

Inhalte

NEU: Dein persönlicher MedWatcher für mehr SIcherheit im Leben

Bis zu 5 Medikamente überwachen
Automatische Sicherheitshinweise
Individuelle Nebenwirkungs-Profile
Vergleich mit anderen Patienten
Jederzeit Online-Hilfe bei Fragen
 

Meine Nebenwirkung online melden

Sie leiden unter Nebenwirkungen durch eines Ihrer Medikamente oder haben einen Verdacht? Melden Sie Ihre Beschwerden jetzt diskret online und tragen Sie aktiv zur Arzneimittelsicherheit für sich und andere bei.

Ihre Daten werden zu 100% vertraulich behandelt