Tobradex - Nebenwirkungen und Erfahrungen

Artikel geprüft von: Dr. med. Maria Lutz

Tobradex enthält das Steroidhormon Kortikosteroid Dexamethason, sowie das Antibiotikum Tobramycin, welches gegen Bakterienarten eingesetzt wird, die für eine Infektion des Auges verantwortlich sein können. Das Medikament wird eingesetzt, um Augenentzündungen vorzubeugen und diese zu behandeln. Darüber hinaus werden mithilfe der Tropfen Augeninfektionen bei Erwachsenen und Kindern ab zwei Jahren vorgebeugt, die aus Operationen des Grauen Stars der Augenlinse resultieren können.

Inhalte

Jetzt NEU: Dein persönlicher MedWatcher für mehr SIcherheit im Leben

Bis zu 5 Medikamente überwachen
Automatische Sicherheitshinweise
Individuelle Nebenwirkungs-Profile
Vergleich mit anderen Patienten
Jederzeit Online-Hilfe bei Fragen
 

Anwendung von Tobradex

Die übliche Dosierung des Medikaments besteht aus einem Tropfen, der tagsüber alle vier bis sechs Stunden in das erkrankte Auge eingetropft werden soll. Befolgen Sie bei der Anwendung des Medikaments stets die Anweisungen des Arztes. Dieser wird innerhalb der ersten 48 Stunden die Dosierung möglicherweise erhöhen, was einen Tropfen alle zwei Stunden bedeutet. Diese Angaben für Kinder ab zwei Jahren, wie auch für Erwachsene. Die Höchstdauer der Anwendung von Tobradex liegt bei 24 Tagen.

Häufige Nebenwirkungen bei Tobradex

Häufige Nebenwirkungen sind:

  • erhöhter Augeninnendruck
  • Reizungen
  • Schmerzen
  • Jucken
  • tränende Augen
  • Kopfschmerzen
  • tropfende Nase
  • Kehlkopfverengung

Vorsicht bei diesen Tobradex-Nebenwirkungen

Leider ist auch das Auftreten einer schwerwiegenden Nebenwirkung nach der Einnahme des Medikaments nicht ausgeschlossen:

  • Schwerer juckender Ausschlag oder Nesselsucht mit Blasenbildung
  • Schwellungen im Gesicht, also der Lippen, der Zunge, sowie anderer Körperteile a
  • Atemnot
  • pfeifende Atemgeräusche

Besondere Warnhinweise bei Tobradex

Bei einer Augeninfektion darf das Medikament nicht angewendet werden, da es diese verschlimmern kann. Klebriger Augenausfluss, sowie ein gerötetes Auge müssen erst von einem Arzt untersucht werden, bevor die Tropfen verwendet werden. Achten Sie außerdem darauf, ob sie auf einen der enthaltenen Stoffe allergisch reagieren. Diese Inhaltsstoffe können Sie dem Beipackzettel entnehmen.

Inhalte

NEU: Dein persönlicher MedWatcher für mehr SIcherheit im Leben

Bis zu 5 Medikamente überwachen
Automatische Sicherheitshinweise
Individuelle Nebenwirkungs-Profile
Vergleich mit anderen Patienten
Jederzeit Online-Hilfe bei Fragen
 

Meine Nebenwirkung online melden

Sie leiden unter Nebenwirkungen durch eines Ihrer Medikamente oder haben einen Verdacht? Melden Sie Ihre Beschwerden jetzt diskret online und tragen Sie aktiv zur Arzneimittelsicherheit für sich und andere bei.

Ihre Daten werden zu 100% vertraulich behandelt