Vagi-C - Nebenwirkungen und Erfahrungen

Artikel geprüft von: Dr. med. Maria Lutz

Vagi-C wird bei einer chronischen oder einer wiederkehrenden bakteriell verursachten Infektion der Scheide (Aminkolpitis) eingesetzt. Es enthält den Wirkstoff Ascorbinsäure (Vitamin C) und gehört zur Gruppe der Vaginaltherapeutika.

Inhalte

MedWatcher logo

Jetzt NEU: Dein persönlicher MedWatcher für mehr Sicherheit im Leben. 

Jetzt 4 Wochen gratis testen

Danach zum Preis von einem Kaffee pro Monat

0,99 € / Monat, jederzeit kündbar

  • Bis zu 5 Medikamente überwachen
  • Automatische Sicherheitshinweise
  • Individuelle Nebenwirkungs-Profile
  • Vergleich mit anderen Patienten
  • Jederzeit Online-Hilfe bei Fragen

Anwendung von Vagi-C

Vagi-C sollte grundsätzlich immer gemäß der Anweisungen im Beipackzettel eingenommen werden. Außer Ihr Arzt hat Ihnen anderslautende Dosierungsverordnungen mit auf den Weg gegeben. Pro Tag beträgt die empfohlene Dosis eine Vaginaltablette. Sie sollten die Tablette, vorzugsweise in den Abendstunden, tief in Ihre Scheide einführen. Die Dauer der Anwendung beläuft sich bei leichten bis mittleren bakteriellen Störungen auf 6 Tage. Liegt eine schwere Störung der Vaginalflora vor oder sind Sie schwanger, kann die Anwendung auch mehrere Wochen dauern. Besteht die Notwendigkeit, kann das Medikament auch mehrere Wochen oder Monate eingenommen werden. Da sich Ihre Wäsche während der Behandlung verfärben kann, bietet sich das Tragen eines Wäscheschutzes an.

Häufige Nebenwirkungen bei Vagi-C

Unter der Anwendung von Vagi-C kann es zu Nebenwirkungen mit unterschiedlicher Häufigkeit kommen. So können folgende Nebenwirkungen auftreten:

  • Brennen in der Scheide
  • Juckreiz in der Scheide

Vorsicht bei diesen Vagi-C-Nebenwirkungen

Liegt eine Überempfindlichkeit gegenüber einer der Inhaltsstoffe von Vagi-C vor, sollten Sie sofort mit der Anwendung des Präparates aufhören. Bemerken Sie eine weitere Nebenwirkung, informieren Sie Ihren Arzt darüber. Über weitere schwerwiegenden Nebenwirkungen im Zusammenhang mit diesem Medikament ist bislang nichts bekannt.

Besondere Warnhinweise bei Vagi-C

Im Zusammenhang mit der Anwendung von Vagi-C gibt es einige Wechselwirkungen, die Sie beachten müssen. So können Östrogene die Bioverfügbarkeit (pharmakologische Messgröße) von Vitamin-C verbessern. Auch die Wirkung von Medikamenten, welche die Blutgerinnung hemmen, wird durch Vitamin-C reduziert. Des Weiteren kann durch die Zuführung von Vitamin C die Bestimmung des Zuckerwertes im Urin, sowie die Messung des Laktat- oder Serumbilirubin Wertes verfälscht werden. Achten Sie darauf, dass Sie sich vor dem Einführen der Vagi-C Tablette Ihre Hände gründlich waschen und so das Risiko einer Infektion verringern. Auch während einer Schwangerschaft oder der Stillzeit kann das Medikament verwendet werden.

Inhalte

Jetzt NEU: Dein persönlicher MedWatcher für mehr Sicherheit im Leben. 

MedWatcher logo

Jetzt 4 Wochen gratis testen

Danach zum Preis von einem Kaffee pro Monat

0,99 € / Monat, jederzeit kündbar

  • Bis zu 5 Medikamente überwachen
  • Automatische Sicherheitshinweise
  • Individuelle Nebenwirkungs-Profile
  • Vergleich mit anderen Patienten
  • Jederzeit Online-Hilfe bei Fragen

Meine Nebenwirkung online melden

Sie leiden unter Nebenwirkungen durch eines Ihrer Medikamente oder haben einen Verdacht? Melden Sie Ihre Beschwerden jetzt diskret online und tragen Sie aktiv zur Arzneimittelsicherheit für sich und andere bei.

Ihre Daten werden zu 100% vertraulich behandelt