Valsacor - Nebenwirkungen und Erfahrungen

Valsacor ist ein blutdrucksenkendes Mittel, das den Wirkstoff Valsartan enthält. Es gehört zur Gruppe der Angiotensin-II-Rezeptor-Antagonisten.

Anwendung von Valsacor

Valsacor ist in verschiedenen Dosierungen erhältlich. Genauere Informationen zur richtigen Einnahme sollten Sie von Ihrem Arzt erfragen. In der Regel wird zur Behandlung eines zu hohen Blutdrucks einmal täglich eine Tablette mit 80 mg Valsartan eingenommen. Valsartan kann mit oder ohne Nahrung eingenommen werden. Die Tabletten sind mit einem Glas Wasser zu schlucken. Valsartan sollte jeden Tag in etwa zur gleichen Tageszeit eingenommen werden.

Häufige Nebenwirkungen bei Valsacor

Unter der Anwendung des Medikaments kann es zu Nebenwirkungen mit unterschiedlicher Häufigkeit kommen. Zu den häufigen Nebenwirkungen gehören:

  • Schwindel
  • niedriger Blutdruck
  • verminderte Nierenfunktion

Gelegentliche Nebenwirkungen bei Valsacor

  • Magen- und Darmbeschwerden
  • Übelkeit
  • Kopfschmerzen
  • Müdigkeit
  • Schwächegefühl
  • Blasenbildung auf der Haut
  • allergische Reaktionen
  • Fieber
  • Muskelschmerzen

Schwere Nebenwirkungen bei Valsacor

Leider ist auch das Auftreten einer schwerwiegenden Nebenwirkung nach der Einnahme des Medikaments nicht ausgeschlossen. So können folgende schwere Nebenwirkungen auftreten:

  • plötzlicher Bewusstseinsverlust
  • stark verminderte Nierenfunktion
  • abnorme Herzfunktion

Wird eine derartige schwerwiegende Nebenwirkung beobachtet, muss das Medikament umgehend abgesetzt werden.

Körperliche oder psychische Veränderungen? Nebenwirkungen sind keine Seltenheit.

Auch 12 Jahre nach Marktzulassung sind nicht alle Nebenwirkungen eines Medikaments bekannt. Deshalb ist die Mitarbeit von Ihnen als Patient umso wichtiger. Jeder 2. Patient hat Nebenwirkungen, allerdings werden in Deutschland nur 1 % aller Nebenwirkungen offiziell erfasst. Die Folgen dafür trägt die Gesellschaft. 

Nehmen Sie Ihre Beschwerden ernst und teilen Sie Ihre Erfahrungen. Melden Sie Ihre Nebenwirkung direkt an den Hersteller – Ihre Mitmenschen danken es Ihnen.

  • Schnelle Risikobewertung ermöglichen
  • Arzneimittelsicherheit verbessern
  • Mitmenschen schützen

Besondere Warnhinweise bei Valsacor

Valsacor stellt ein besonderes Risiko bei folgenden Patientengruppen oder Begleiterkrankungen dar:

  • Personen mit einer schweren Niereninsuffizienz
  • schwere Lebererkrankungen
  • schwere Herzerkrankungen
  • Schwangere nach dem dritten Schwangerschaftsmonat

Sie leiden auch unter den Nebenwirkungen?

Nehmen Sie Ihre Beschwerden ernst und melden Sie Ihre Nebenwirkungen in unter 2 Minuten.
✔ Melden Sie Ihre Beschwerden hier sicher und direkt an den Hersteller
✔ Helfen Sie Ihren Mitmenschen und schützen Sie dabei Ihre Identität
✔ Erhalten Sie Rückmeldung über die offizielle Erfassung Ihres Falles