Zoely - Nebenwirkungen und Erfahrungen

Artikel geprüft von: Dr. med. Maria Lutz

Zoely ist ein rezeptfreies Medikament, das zur Schwangerschaftsverhütung eingesetzt wird. Es enthält die Wirkstoffe Nomegestrolacetat und Estradiol und gehört zu der Gruppe Kontrazeptiva. Nomegestrolacetat und Estradiol verhindern einen Eisprung und erhöhen die Festigkeit des Zervixschleims, damit entsteht eine Barriere für Spermien.

Auf dieser Informationsseite gehen wir auf die häufigsten Nebenwirkungen und Wechselwirkungen in Verbindung mit Zoely ein. Sollten Sie eine der folgenden oder andere Nebenwirkungen beobachten, dann melden Sie diese bitte über unseren Meldeservice.

Inhalte

Jetzt NEU: Dein persönlicher MedWatcher für mehr SIcherheit im Leben

Bis zu 5 Medikamente überwachen
Automatische Sicherheitshinweise
Individuelle Nebenwirkungs-Profile
Vergleich mit anderen Patienten
Jederzeit Online-Hilfe bei Fragen
 

Anwendung von Zoely

Zur Therapie wird 1-mal täglich 1 Tablette Zoely verordnet. Die Einnahme von Zoely beginnt am ersten Tag des weiblichen Zyklus. 

Nehmen Sie die Tabletten zu einer festen Tageszeit mit einem Schluck Wasser ein. Sie können problemlos unabhängig von den Mahlzeiten eingenommen werden.

Für andere Erkrankungen oder Altersgruppen werden ggf. unterschiedliche Dosierungen empfohlen. Die exakte Dosierung und Behandlungsdauer sollten Sie immer mit Ihrem behandelnden Arzt besprechen.

Akne, unnormale Regelblutung, vermindertes sexuelles Interesse - Die häufigsten Nebenwirkungen

Auftretende Nebenwirkungen sind bei Medikamenten unterschiedlich häufig. Zoely Nebenwirkungen werden online überdurchschnittlich häufig in Verbindung mit den Suchbegriffen Gewichtszunahme, Haarausfall, Pickel, Akne, Brust, Depression und Durchfall gesucht. Die offiziellen Einschätzungen zur Häufigkeit werden statistisch berechnet und finden sich im Beipackzettel wieder.

Sehr häufig (mehr als 1 Behandelter von 10) kann es zu den folgenden Nebenwirkungen kommen:

  • Akne
  • Unnormale Abbruchblutung

1 bis 10 Behandelte von 100 sind z. B. häufig betroffen von:

  • Vermindertes sexuelles Interesse
  • Depression
  • Depressive Verstimmung
  • Stimmungsschwankungen
  • Kopfschmerzen
  • Migräne
  • Übelkeit
  • Brustschmerzen
  • Unterbauchschmerzen
  • Gewichtszunahme
  • Länger andauernde Regelblutung über 7 Tage
  • Unregelmäßige Regelblutung
  • Zwischenblutungen

Gelegentliche Nebenwirkungen bei Zoely

1 bis 10 Behandelte von 1000 erleiden gelegentlich z. B.:

  • Appetitzunahme
  • Flüssigkeitsverhalt
  • Hitzewallungen
  • Aufgetriebener Bauch
  • Vermehrtes Schwitzen
  • Haarausfall
  • Juckreiz der Haut
  • Trockene Haut
  • Schuppende Haut
  • Gefühl der Schwere
  • Verminderte Regelblutung
  • Brustschwellung
  • Austritt von Milch aus der Brust
  • Gebärmutterkrämpfe
  • Knoten in der Brust
  • Schmerzen beim Geschlechtsverkehr
  • Scheidentrockenheit
  • Reizbarkeit
  • Wassereinlagerungen im Gewebe (Ödeme)
  • Erhöhte Leberenzyme

Es wurde in seltenen Fällen bei der Anwendung von Zoely auch folgende Nebenwirkungen beobachtet:

  • Verminderter Appetit
  • Vermehrtes sexuelles Interesse
  • Schlaganfall
  • Aufmerksamkeitsstörungen
  • Probleme beim Tragen von Kontaktlinsen
  • Trockene Augen
  • Venöse Blutgerinnsel
  • Hunger
  • Geruchsbildung der Scheide
  • Beschwerden in der Scheide
  • Starke Braunfärbung der Haut durch Einlagerung vom Pigment Melanin
  • Starke Körperbehaarung
  • Entzündung der Gallenblase
  • Gallensteine

Vorsicht bei diesen Zoely-Nebenwirkungen

Schwere Nebenwirkungen sind solche, die das Leben bedrohen, zu Langzeitschäden führen oder bei keiner bzw. zu später Erkenntnis tödlich enden können. 

Folgende Symptome können Anzeichen für schwere Nebenwirkungen sein:

  • Plötzlich auftretende Gefühllosigkeit
  • Schwäche im Gesicht, in Armen oder Beinen, die nur auf einer Körperseite auftreten
  • Plötzlich auftretende Gangschwierigkeiten
  • Schwindelgefühl
  • Verlust des Gleichgewichts mit Koordinationsstörungen
  • Plötzlich auftretende Verwirrtheit
  • Sprach- oder Verständigungsschwierigkeiten
  • Plötzliche Sehstörungen auf einem oder auf beiden Augen
  • Sehr schwere Kopfschmerzen ohne erkennbaren Grund
  • Bewusstseinsverlust
  • Ohnmacht mit oder ohne Krampfanfall
  • Schmerz, Unbehagen, Schweregefühl oder Enge in der Brust (Angina pectoris)
  • Ausstrahlende Schmerzen in Kiefer, Rücken, Hals, Arm oder Magen
  • Völlegefühl
  • Gefühl des Erstickens
  • Atemnot
  • Schwitzen
  • Übelkeit
  • Erbrechen
  • Schwindelgefühl
  • Extreme Schwäche
  • Angst
  • Kurzatmigkeit
  • Schnelle oder unregelmäßiger Herzschlag

Diese Symptome können u. a. Anzeichen einer Thrombose oder Herzinfarktes sein. 

 Wenn Sie diese Symptome bei sich beobachten, halten Sie sofort Rücksprache mit einem Arzt.

Besondere Warnhinweise bei Zoely

Zoely stellt ein besonderes Risiko bei folgenden Patientengruppen oder Vorerkrankungen dar:

  • Body Mass Index über 30
  • Längere Bettlägerigkeit nach Operationen
  • Thrombose
  • Krebs
  • Chronische Darmentzündungen (Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa)
  • Patienten über 35 Jahre
  • Raucher
  • Bluthochdruck
  • Migräne
  • Diabetes mellitus
  • Herzklappenerkrankungen
  • Vorhofflimmern
  • Ungleichgewicht “gutes” Colesterin (HDL) zu “schlechten” Cholesterin (LDL)
  • Lupus erythematodes
  • Leber
  • Lebertumor
  • Vaginale Blutungen ohne erkennbaren Grund

Inhalte

NEU: Dein persönlicher MedWatcher für mehr SIcherheit im Leben

Bis zu 5 Medikamente überwachen
Automatische Sicherheitshinweise
Individuelle Nebenwirkungs-Profile
Vergleich mit anderen Patienten
Jederzeit Online-Hilfe bei Fragen
 

Meine Nebenwirkung online melden

Sie leiden unter Nebenwirkungen durch eines Ihrer Medikamente oder haben einen Verdacht? Melden Sie Ihre Beschwerden jetzt diskret online und tragen Sie aktiv zur Arzneimittelsicherheit für sich und andere bei.

Ihre Daten werden zu 100% vertraulich behandelt