Beipackzettel von Differin Crème einsehen

Lesen Sie diese Packungsbeilage sorgfältig, bevor Sie das Arzneimittel anwenden. Dieses Arzneimittel ist Ihnen persönlich verschrieben worden und Sie dürfen es nicht an andere Personen weitergeben. Auch wenn diese die gleichen Krankheitssymptome haben wie Sie, könnte ihnen das Arzneimittel schaden. Bewahren Sie diese Packungsbeilage auf, Sie wollen sie vielleicht später nochmals lesen.

Was ist Differin Crème und wann wird es angewendet?

Differin ist nur für eine Anwendung bei Erwachsenen und Jugendlichen ab 12 Jahren bestimmt. Differin Crème ist ein Arzneimittel zur äusserlichen Anwendung bei leichter bis mittelschwerer Akne im Gesicht, auf Brust und Rücken. Nur auf Verschreibung des Arztes oder der Ärztin verwenden.

Wann darf Differin Crème nicht angewendet werden?

Wenn Sie auf Adapalen, Methyl-4-hydroxbenzoat, Propyl-4-hydroxybenzoat (Parabene) oder einen anderen Inhaltsstoff allergisch sind, sollten Sie Ihren Arzt bzw. Ihre Ärztin informieren. Differin darf nicht auf rissiger, abgeschürfter Haut, bei Hautentzündungen und bei Ekzemen angewendet werden. Bei schweren Verlaufsformen der Akne vulgaris und anderen Akneformen, wie z.B. Chlorakne, soll Differin nicht angewendet werden, da die Wirksamkeit und Verträglichkeit hierbei nicht untersucht wurden. Differin darf nicht angewendet werden, wenn Sie schwanger sind oder planen schwanger zu werden.

Wann ist bei der Anwendung von Differin Crème Vorsicht geboten?

Frauen im gebährfähigen Alter sollten Differin nur anwenden, wenn sie gleichzeitig eine sichere Verhütungsmethode anwenden (siehe «Darf differin während einer Schwangerschaft oder Stillzeit angwendet werden?»). Differin Crème sollte nicht mit Augen, Mund, Nasenwinkeln und Schleimhäuten in Kontakt gebracht werden. Bei versehentlichem Kontakt der Augen mit Differin sollten diese mit reichlich lauwarmem Wasser gespült werden. Differin Crème sollte nicht auf offene Wunden, Ekzeme und bei akutem Sonnenbrand aufgetragen werden. Während der Behandlung mit Differin sollten SieSonnenbaden und UV-Bestrahlung vermeiden, da noch keine Erfahrungen über mögliche Wechselwirkungen vorliegen. Bei gleichzeitiger Anwendung von Produkten für ein Peeling, abrasiven Seifen und Reinigern, stark austrocknenden Substanzen, Adstringentien oder reizend wirkenden Produkten mit Duftstoffen und Alkohol können lokale Reizungen verstärkt werden. Differin Crème enthält: -Methylparahydroxybenzoat (E218) und -Propylparahydroxybenzoat (E216), die allergische (eventuell nach Behandlungsabschluss auftretende) Reaktionen verursachen können. Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin, wenn Sie -an anderen Krankheiten leiden, -Allergien haben oder -andere Arzneimittel (auch selbstgekaufte!) einnehmen oder äusserlich anwenden.

Darf Differin Crème während einer Schwangerschaft oder in der Stillzeit eingenommen/angewendet werden?

Verwenden Sie Differin nicht, wenn Sie schwanger sind oder planen schwanger zu werden. Ihr Arzt bzw. Ihre Ärztin kann Ihnen weitere Informationen geben. Falls Sie während der Therapie mit Differin schwanger werden, sollten Sie die Behandlung sofor abbrechen und für weitere Betreuungsmassnahmen möglichst rasch Ihren Arzt bzw. Ihre Ärztin darüber informieren. Frauen im gebährfähigem Alter sollten während der Behandlung ein geeignetes Verhütungsmittel verwenden. Besprechen Sie mit Ihrem Arzt bzw. Ihrer Ärztin, welche geeignete Verhütungsmethode Sie verwenden wollen. Differin darf während der Stillzeit nicht angewendet werden. Bitte Sie Ihren Arzt oder Ihre Ärztin, bzw. Ihren Apotheker oder Ihre Apothekerin um Beratung bevor Sie das Arzneimittel verwenden.

Wie verwenden Sie Differin Crème?

Differin Crème darf nur äusserlich angewendet werden. Vor dem Auftragen von Differin Crème die Haut reinigen und gründlich abtrocknen. Die Crème wird einmal täglich am besten vor dem Zubettgehen mit dem Finger auf die betroffenen Hautpartien aufgetragen. Die klinische Besserung wird in einem Zeitraum von 4 bis 8 Wochen sichtbar und setzt sich während der weiteren Behandlung fort, die 12 Wochen dauern kann. Die Anwendungsdauer legt der behandelnde Arzt bzw. die behandelnde Ärztin fest. Ändern Sie nicht von sich aus die verschriebene Dosierung. Wenn Sie glauben, das Arzneimittel wirke zu schwach oder zu stark, so sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker bzw. mit Ihrer Ärztin oder Apothekerin.

Welche Nebenwirkungen kann Differin Crème haben?

Wie alle Arzneimittel kann Differin Nebenwirkungen hervorrufen, welche allerdings nicht bei allen Patienten auftreten. Differin Crème kann an der Auftragungsstelle die folgenden Nebenwirkungen hervorrufen. Häufige Nebenwirkungen (bei weniger als 1 von 10 Patienten auftretend) Trockene Haut; Hautreizung; brennende Hautempfindung; Hautrötung (Erythem). Gelegentliche Nebenwirkungen (bei weniger als 1 von 100 Patienten auftretend) örtlich begrenzte Hautreaktionen (Kontaktdermatitis); unangenehme Hautempfindungen; Sonnenbrand; Juckreiz (Pruritus); schuppende Haut (Exfoliation); Akneausbruch. Andere Reaktionen umfassen allergische Dermatitis (Kontaktallergie), ein Schmerzen oder Anschwellen der Haut sowie die Reizung, Rötung, das Jucken oder Anschwellen der Augenlider. Falls eine dieser Nebenwirkungen ernsthaft werden sollte oder wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die hier nicht beschrieben sind, sollten Sie Ihren Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin informieren.

Was ist ferner zu beachten?

Bei der Verwendung von Kosmetika wie Make-up und Tönungscrèmes sollten Sie darauf achten, dass es sich um Produkte auf wässriger Basis handelt (Ausnahme: Puder); feuchtigkeitsspendende Mittel gegen trockene Haut sollten fettfrei sein. Das Arzneimittel darf nur bis zu dem auf dem Behälter mit «Verwendbar bis» bezeichneten Datum verwendet werden. Restinhalt nach Abschluss der Behandlung zur Entsorgung in die Apotheke bringen. Bei Raumtemperatur (15–25 °C) lagern. Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren. Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Ihr Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin. Diese Personen verfügen über die ausführliche Fachinformation.

Was ist in Differin Crème enthalten?

1 g Crème enthält als Wirkstoff 1 mg Adapalen; Konserv.: Phenoxyethanol, Methyl-4-hydroxybenzoat (E218), Propyl-4-hydroxybenzoat (E216) in Crèmegrundlage.

Wo erhalten Sie Differin Crème? Welche Packungen sind erhältlich?

Differin Crème erhalten Sie in Apotheken nur gegen ärztliche Verschreibung. Tuben zu 50 g.

Nebenwirkungen persönlich erfahren? Das ist keine Seltenheit.

Auch 12 Jahre nach Marktzulassung sind nicht alle Nebenwirkungen eines Medikaments bekannt. Deshalb ist die Mitarbeit von Ihnen als Patient umso wichtiger. Jeder 2. Patient hat Nebenwirkungen, allerdings werden in Deutschland nur 1 % aller Nebenwirkungen offiziell erfasst. 

Achten Sie auf Ihr Wohlbefinden und melden Sie Ihre Erfahrung, denn Sie kennen Ihren Körper am besten. Das bewirkt Ihre Meldung:

  • Risiken schneller erkennen
  • Beipackzettel aktualisieren
  • Mitmenschen schützen

Je mehr Informationen berichtet werden, desto besser kann das tatsächliche Risiko erkannt werden. 

Sie leiden auch an Nebenwirkungen?

Melden Sie Ihre Erfahrung - in nur 2 Minuten.