Betnesol - Nebenwirkungen und Erfahrungen

Artikel geprüft von: Dr. med. Maria Lutz

Betnesol ist ein äußerlich anzuwendendes Corticoid. Das Medikament wird für die Behandlung von entzündlichen Hautkrankheiten eingesetzt, deren symptomatische Anwendung von stark wirksamen topischen Glucocorticoiden (Cortison) angezeigt wird. Das Medikament enthält den Wirkstoff Betamethason der entzündungshemmend, immunsuppressiv und antiallergisch wirken soll.

Inhalte

MedWatcher logo

Jetzt NEU: Dein persönlicher MedWatcher für mehr Sicherheit im Leben. 

Jetzt 4 Wochen gratis testen

Danach zum Preis von einem Kaffee pro Monat

0,99 € / Monat, jederzeit kündbar

  • Bis zu 5 Medikamente überwachen
  • Automatische Sicherheitshinweise
  • Individuelle Nebenwirkungs-Profile
  • Vergleich mit anderen Patienten
  • Jederzeit Online-Hilfe bei Fragen

Anwendung von Betnesol

Betnesol sollte ganz nach den Anweisungen Ihres Arztes dosiert werden.

  • Sollte eine solche Anweisung nicht vorliegen, wird das Medikament Anfangs ein- bis zweimal täglich auf die betroffenen Partien aufgetragen und einmassiert. Später wird die Anwendung auf einmal täglich reduziert.
  • Weiterhin ist bei der Dosierung darauf zu achten, dass ältere Patienten, Patienten mit Leber- oder Nierenproblemen sowie Kinder mit der geringst möglichen Dosierung und über einen möglichst kurzen Zeitraum mit Betnesol behandelt werden sollten. Bei Kleinkindern sollte bereits zu Anfang nur eine Anwendung pro Tag erfolgen.
  • Gesunde Erwachsene sollten das Medikament hingegen maximal drei Wochen verwenden. Zu vermeiden ist hier somit eine Anwendung über diesen Zeitraum hinaus, sowie eine großflächige Anwendung. Bei einer klinischen Besserung kann es zudem häufig sinnvoll sein, auf ein schwächeres Glucocorticoid zurückzugreifen. Die Beurteilung und die Entscheidung darüber liegt jedoch beim behandelnden Arzt.

Häufig kann es jedoch auch sinnvoll sein, die sogenannte Tandem-Therapie durchzuführen. Hier wird Betnesol einmal täglich aufgetragen. Zwölf Stunden nach der Anwendung wird dann eine Creme oder Salbe aufgetragen, die geeignet, aber wirkstofffrei ist.
Auch eine Intervalltherapie ist durchaus möglich. Hier wird das Medikament im wöchentlichen Wechsel mit einer wirkstofffreien Creme oder Salbe angewendet.

lokale Schmerzen, lokales Brennen - Die häufigsten Nebenwirkungen

Unter der Anwendung von Betnesol kann es zu Nebenwirkungen mit unterschiedlicher Häufigkeit kommen. Als häufige Nebenwirkung gilt unter anderem:

  • Juckreiz
  • lokale Schmerzen
  • lokales Brennen der Haut
  • sonstige Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut

Vorsicht bei diesen Betnesol-Nebenwirkungen

Leider ist auch das Auftreten einer schwerwiegenden Nebenwirkung nach der Einnahme von Betnesol nicht ausgeschlossen:

  • Hemmung der Nebennierenrindenfunktion
  • Entstehung allergischer Kontaktdermatitis
  • Entstehtung Dermatitis (entzündlicher Hauterkrankungen),
  • Teleangiektasien (Vermehrung und Erweiterung oberflächlicher Hautgefäße)
  • Änderung der Hautpigmentierung
  • Wundheilstörungen

Besondere Warnhinweise bei Betnesol

Insbesondere Menschen, die ein Medikament anwenden, das das CYP 3A4 Enzymsystem (das Abbausystem der Leber) hemmt, sollten laut Beipackzettel, bei der Anwendung des Medikaments Vorsicht walten lassen. Hier kann es zu einem erhöhten Risiko für das Auftreten von Nebenwirkungen kommen. Zudem sollte die Anwendung im Gesichtsbereich sowie im Fall einer sekundären bakteriellen Infektion, Pilzbefall der Haut oder bei einer Behandlung von Schuppenflechte mit einem Arzt abgesprochen werden. Außerdem sollten Säuglinge unter einem Jahr nicht mit dem Medikament behandelt werden. Während der Schwangerschaft und in der Stillzeit sollte ebenfalls auf die Anwendung von Betnesol verzichtet werden.

Inhalte

Jetzt NEU: Dein persönlicher MedWatcher für mehr Sicherheit im Leben. 

MedWatcher logo

Jetzt 4 Wochen gratis testen

Danach zum Preis von einem Kaffee pro Monat

0,99 € / Monat, jederzeit kündbar

  • Bis zu 5 Medikamente überwachen
  • Automatische Sicherheitshinweise
  • Individuelle Nebenwirkungs-Profile
  • Vergleich mit anderen Patienten
  • Jederzeit Online-Hilfe bei Fragen

Meine Nebenwirkung online melden

Sie leiden unter Nebenwirkungen durch eines Ihrer Medikamente oder haben einen Verdacht? Melden Sie Ihre Beschwerden jetzt diskret online und tragen Sie aktiv zur Arzneimittelsicherheit für sich und andere bei.

Ihre Daten werden zu 100% vertraulich behandelt