Enalapril - Nebenwirkungen und Erfahrungen

Artikel geprüft von: Dr. med. Maria Lutz

Enalapril ist ein herzentlastendes und blutdrucksenkendes Medikament, das den Wirkstoff Enalaprilmaleat enthält. Es gehört zur Medikamentengruppe der ACE-Hemmer. Das Medikament eignet sich durch seine blutdrucksenkende Wirkung zum Einsatz bei der Therapie von Hypertonie (Bluthochdruck) und Herzschwäche. Bei bestimmten Vorerkrankungen kann das Medikament auch zur Vorbeugung einer möglichen Herzschwäche zum Einsatz kommen. ACE-Hemmer blockieren das Angiotensin-Converting-Enzym und verringern dadurch die Blutdruck steigernden Effekte. Diese Hemmung ist allerdings nur bei krankhaft gesteigertem Blutdruck sinnvoll, um den Körper wieder auf Normalwerte zu bringen und dadurch das Herz zu entlasten.

Inhalte

MedWatcher logo

Jetzt NEU: Dein persönlicher MedWatcher für mehr Sicherheit im Leben. 

Jetzt 4 Wochen gratis testen

Danach zum Preis von einem Kaffee pro Monat

0,99 € / Monat, jederzeit kündbar

  • Bis zu 5 Medikamente überwachen
  • Automatische Sicherheitshinweise
  • Individuelle Nebenwirkungs-Profile
  • Vergleich mit anderen Patienten
  • Jederzeit Online-Hilfe bei Fragen

Anwendung von Enalapril

Die Einnahmedosis von Enalapril ist abhängig vom Schweregrad der Erkrankung, darf aber eine Maximaldosis von 40 mg pro Tag nicht überschreiten. Der ACE-Hemmer wird als Tablette ein Mal täglich eingenommen. Beim Start der Therapie wird üblicherweise mit einer niedrigeren Dosierung von 2,5 mg bis 20 mg täglich begonnen, die sich langsam auf die ärztlich empfohlene Erhaltungsdosis steigert. Bei Kindern muss die Dosierung an das Körpergewicht angepasst werden. Das Medikament eignet sich als langfristige Therapieform. Um eine unerwünschte Nebenwirkung zu vermeiden, sollte die Einnahme auf keinen Fall ohne ärztliche Rücksprache geändert oder beendet werden. Bitte beachten Sie bei der Einnahme die Informationen auf dem Beipackzettel und die genauen Dosierungsangaben von Enalapril AL 10 mg Tabletten und klären Sie die Einnahmedosis im Vorfeld mit Ihrem Arzt.

Übelkeit, Schwäche, Schwindel - Die häufigsten Nebenwirkungen

Häufig sind es die folgenden Nebenwirkungen:

  • Übelkeit
  • Schwäche
  • Schwindel
  • Husten
  • verschwommes Sehen
  • Blutdruckschwankungen
  • Durchfall
  • Magenschmerzen
  • Veränderungen des Herzrhythmusses
  • Müdigkeit
  • Kopfschmerzen

Vorsicht bei diesen Enalapril-Nebenwirkungen

Schwere Nebenwirkungen sind:

  • Schwellungen im Rachen und Gesicht, der Zunge, Lippen, der Nase
  • Schwellungen der Hände, Füße und Knöchel
  • Atem- und Schluckbeschwerden
  • Schlafstörungen

Besondere Warnhinweise bei Enalapril

Personen mit bekannten Vorerkrankungen wie Leber- und Nierenleiden oder Erkrankungen der Blutgefäße müssen bei der Einnahme von Enalapril besonders überwacht werden. Im speziellen bei Kindern und älteren Personen mit Nierenerkrankungen ist der Einsatz des Medikamentes stets abhängig von der Nierenleistung zu sehen. Wenn Sie im Vorfeld bereits allergisch auf ein anderes Medikament aus der Klasse der ACE-Hemmer oder einen der Wirkstoffe reagiert haben, sollte der Blutdrucksenker unverzüglich abgesetzt werden.

Inhalte

Jetzt NEU: Dein persönlicher MedWatcher für mehr Sicherheit im Leben. 

MedWatcher logo

Jetzt 4 Wochen gratis testen

Danach zum Preis von einem Kaffee pro Monat

0,99 € / Monat, jederzeit kündbar

  • Bis zu 5 Medikamente überwachen
  • Automatische Sicherheitshinweise
  • Individuelle Nebenwirkungs-Profile
  • Vergleich mit anderen Patienten
  • Jederzeit Online-Hilfe bei Fragen

Meine Nebenwirkung online melden

Sie leiden unter Nebenwirkungen durch eines Ihrer Medikamente oder haben einen Verdacht? Melden Sie Ihre Beschwerden jetzt diskret online und tragen Sie aktiv zur Arzneimittelsicherheit für sich und andere bei.

Ihre Daten werden zu 100% vertraulich behandelt