Foradil P - Nebenwirkungen und Erfahrungen

Artikel geprüft von: Dr. med. Maria Lutz

Foradil P enthält als aktiven Wirkstoff Formoterol und wird für die Dauerbehandlung von Asthma sowie Krankheiten aus der Gruppe der chronisch-obstruktiven Lungenerkrankungen (COPD) eingesetzt, zu denen beispielsweise die chronisch-obstruktive Bronchitis oder das Lungenemphysem (Blählunge) gehören. Das Medikament gehört zur Gruppe der β₂-Sympathomimetika.

Inhalte

Jetzt NEU: Dein persönlicher MedWatcher für mehr SIcherheit im Leben

Bis zu 5 Medikamente überwachen
Automatische Sicherheitshinweise
Individuelle Nebenwirkungs-Profile
Vergleich mit anderen Patienten
Jederzeit Online-Hilfe bei Fragen
 

Anwendung von Foradil P

Das Arzneimittel wird über Inhalationskapseln verabreicht; ein spezieller Inhalator zur korrekten Anwendung liegt der Packung bei. Für Kinder ab sechs Jahren und Erwachsene ist als Tagesdosis zweimal je eine Inhalationskapsel im Abstand von zwölf Stunden empfohlen. Bei schwerem Asthma kann die Einzeldosis auf zwei Inhalationskapseln pro Anwendung oder die Tageszahl der Anwendungen auf drei erhöht werden. Auf jeden Fall aber darf die Gesamt Tagesdosis von vier Inhalationskapseln nicht überschritten werden. Lassen Sie sich von Ihrem Arzt oder Apotheker beraten, damit der sichere Umgang mit dem Gerät und dem Arzneimittel sichergestellt ist. Bitte beachten Sie, dass sich die Dosierungsangaben auf Foradil P 12-Mikrogramm-Hartkapseln beziehen, und vergleichen Sie dazu die Informationen auf dem Beipackzettel.

Häufige Nebenwirkungen bei Foradil P

Gelegentliche Nebenwirkungen bei Foradil P

Unter der Anwendung von Foradil P kann es zu Nebenwirkungen mit unterschiedlicher Häufigkeit kommen. Gelegentlich kommt es zu:

  • Störungen des Geschmacksempfindens
  • Missempfindungen im Rachenbereich
  • Magen-Darm-Beschwerden
  • Übelkeit
  • exzessives Schwitzen
  • muskuläre Schmerzen
  • Muskelkrämpfe
  • Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut
  • Erniedrigung des Blutkalziumspiegels
  • Erhöhung des Blutzuckerspiegels
  • Veränderungen der Blutzusammensetzung

Vorsicht bei diesen Foradil P-Nebenwirkungen

Leider ist auch das Auftreten einer schwerwiegenden Nebenwirkung nach der Anwendung von Foradil P nicht ausgeschlossen. Bekannt sind als Folge:

  • erhöhte Herzfrequenz und
  • unregelmäßiger Herzschlag
  • Schlafstörungen
  • Angstgefühle

Sollten Sie als Nebenwirkung Kurzatmigkeit oder pfeifenden Atem feststellen, wenden Sie sich bitte umgehend an Ihren Arzt. In der Regel wird dies durch eine Verengung der Atemwege (Bronchospasmus) in der Lunge ausgelöst, was aber nur selten auftritt.

Besondere Warnhinweise bei Foradil P

  • Vorsicht ist grundsätzlich geboten bei Allergien gegen Kuhmilch, Rindereiweiß oder Milchprotein.
  • Gegen eine Anwendung von Foradil P sprechen unter Umständen bestehende Herzerkrankungen, Bluthochdruck, Gefäßkrankheiten, Schilddrüsenüberfunktion oder Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus).
  • Wegen zahlreicher möglicher Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten ist zum Schutz vor ungewollter Nebenwirkung die Abklärung mit Ihrem Arzt unverzichtbar, ebenso bei Schwangerschaft. In der Stillzeit wird nach derzeitigen Erkenntnissen von der Anwendung abgeraten.
  • Bei Dopingkontrollen kann Foradil P zu positiven Ergebnissen führen.

Inhalte

NEU: Dein persönlicher MedWatcher für mehr SIcherheit im Leben

Bis zu 5 Medikamente überwachen
Automatische Sicherheitshinweise
Individuelle Nebenwirkungs-Profile
Vergleich mit anderen Patienten
Jederzeit Online-Hilfe bei Fragen
 

Meine Nebenwirkung online melden

Sie leiden unter Nebenwirkungen durch eines Ihrer Medikamente oder haben einen Verdacht? Melden Sie Ihre Beschwerden jetzt diskret online und tragen Sie aktiv zur Arzneimittelsicherheit für sich und andere bei.

Ihre Daten werden zu 100% vertraulich behandelt