Juliette - Nebenwirkungen und Erfahrungen

Artikel geprüft von: Dr. med. Maria Lutz

Juliette ist ein Medikament, das zur Behandlung von schwerer Akne, die sich unter kontinuierlicher Anwendung von Antibiotika nicht bessert, bei Frauen angewendet wird. Darüber hinaus wird das Medikament bei Frauen, die unter übermäßiger Behaarung von Gesicht und Körper leiden, verwendet. Das im Medikament enthaltene Cyproteronacetat blockiert die Wirkung der männlichen Hormone, die auch bei Frauen vorhanden sind, auf die Haut. Das Medikament kann die Aktivität von Talgdrüsen unterdrücken und darüber hinaus die Infektionen und Entzündungen vermindern, die Akne verursachen. Gleichzeitig ist das Medikament ein wirksames Verhütungsmittel, so dass während der Einnahme dieses Medikaments keine andere empfängnisverhütende Pille eingenommen werden muss. Das Präparat sollte jedoch nicht ausschließlich zur Empfängnisverhütung eingenommen werden. Das Medikament enthält die beiden weiblichen Hormone Estrogen und Progestogen.

Inhalte

Jetzt NEU: Dein persönlicher MedWatcher für mehr SIcherheit im Leben

Bis zu 5 Medikamente überwachen
Automatische Sicherheitshinweise
Individuelle Nebenwirkungs-Profile
Vergleich mit anderen Patienten
Jederzeit Online-Hilfe bei Fragen
 

Anwendung von Juliette

Die Einnahme von Juliette erfolgt nach der Anweisung Ihres Arztes. Falls nicht anders von Ihrem Arzt verordnet, erfolgt die Anwendung des Medikaments gemäß der Anweisung in dem Beipackzettel. Jeden Tag wird eine Tablette aus dem Blister eingenommen. Eine Blisterpackung enthält insgesamt 21 Tabletten, die entlang des Pfeils auf der Packung eingenommen werden. Nach 21 Tagen erfolgt eine siebentägige Pause, in der keine Tablette eingenommen wird. In dieser Zeit setzt die Monatsblutung ein. Am achten Tag beginnt die Einnahme aus der neuen Blisterpackung, unabhängig davon, ob die Monatsblutung noch andauert oder nicht. Die Einnahme der Tablette sollte immer zur selben Uhrzeit erfolgen. Die neue Blisterpackung wird immer am gleichen Wochentag, wie bei der vorherigen begonnen.

Unregelmäßige Monatsblutung, Kopfschmerzen, Erbrechen - Die häufigsten Nebenwirkungen

Genau wie bei jedem anderen Medikament, kann auch die Einnahme von Juliette Nebenwirkungen verursachen, die jedoch nicht bei jedem auftreten.

  • abgeschwächte Monatsblutung
  • ausbleibende Monatsblutung
  • unregelmäßige Blutung
  • schlechte Verträglichkeit von Kontaktlinsen
  • Kopfschmerzen
  • Erbrechen
  • Magenschmerzen

Vorsicht bei diesen Juliette-Nebenwirkungen

Leider ist auch das Auftreten einer schwerwiegenden Nebenwirkung nicht ausgeschlossen:

  • Hör-, Seh- oder Empfindungsstörungen
  • Blutdruckanstieg
  • gelblich-braune Flecken auf der Haut
  • Durchbruchblutungen
  • Blutgerinnseln in einem Gefäß von Bein, Lunge, Herz oder Gehirn
  • Lebertumore
  • schwere Depressionen
  • erhöhtes Brustkrebsrisiko

Besondere Warnhinweise bei Juliette

Juliette darf nicht eingenommen werden, wenn Sie schwanger sind oder stillen. Darüber hinaus dürfen Patienten das Medikament nicht einnehmen, wenn sie auf einen der Bestandteile allergisch reagieren. Da es zahlreiche Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten und Erkrankungen gibt, lassen Sie sich vor der Einnahme ausführlich von Ihrem Arzt beraten.

Inhalte

NEU: Dein persönlicher MedWatcher für mehr SIcherheit im Leben

Bis zu 5 Medikamente überwachen
Automatische Sicherheitshinweise
Individuelle Nebenwirkungs-Profile
Vergleich mit anderen Patienten
Jederzeit Online-Hilfe bei Fragen
 

Meine Nebenwirkung online melden

Sie leiden unter Nebenwirkungen durch eines Ihrer Medikamente oder haben einen Verdacht? Melden Sie Ihre Beschwerden jetzt diskret online und tragen Sie aktiv zur Arzneimittelsicherheit für sich und andere bei.

Ihre Daten werden zu 100% vertraulich behandelt