Victoza - Nebenwirkungen und Erfahrungen

Artikel geprüft von: Dr. med. Maria Lutz

Victoza ist ein rezeptpflichtiges Medikament für die Senkung des Blutzuckerwerts bei Diabetes Typ 2. Es enthält den Wirkstoff Liraglutid und gehört zu der Gruppe der GLP-1-Rezeptor-Agonisten. Durch Bindung von Liraglutid an den GLP-1-Rezeptor kommt es zu einer vermehrten Ausschüttung von Insulin und einem verminderten Appetit.

Auf dieser Informationsseite gehen wir auf die häufigsten Nebenwirkungen und Wechselwirkungen in Verbindung mit Victoza ein. Sollten Sie eine der folgenden oder andere Nebenwirkungen beobachten, dann melden Sie diese bitte über unseren Meldeservice.

Inhalte

Jetzt NEU: Dein persönlicher MedWatcher für mehr SIcherheit im Leben

Bis zu 5 Medikamente überwachen
Automatische Sicherheitshinweise
Individuelle Nebenwirkungs-Profile
Vergleich mit anderen Patienten
Jederzeit Online-Hilfe bei Fragen
 

Anwendung von Victoza

In der Regel beträgt die Anfangsdosis 0,6 mg täglich. Im Laufe der Behandlung kann Ihr Arzt die täglich einzunehmende Menge auf bis zu 1,8 mg erhöhen.

Spritzen Sie sich Victoza unter die Haut – am besten eignen sich dafür der Bauch, Oberschenkel oder Oberarm. Dies kann unabhängig von den Mahlzeiten erfolgen.

Die exakte Dosierung und Behandlungsdauer sollten Sie immer mit Ihrem behandelnden Arzt besprechen.

Bei einer Überdosis setzen Sie sich sofort mit Ihrem Arzt oder Apotheken in Verbindung. Es kann infolge zu Symptomen, wie Erbrechen, Durchfall und Übelkeit, kommen.

Übelkeit, Durchfall, Unterzuckerung - Die häufigsten Nebenwirkungen

Auftretende Nebenwirkungen sind bei Medikamenten unterschiedlich häufig. Victoza Nebenwirkungen werden online überdurchschnittlich häufig in Verbindung mit den Suchbegriffen Durchfall, Müdigkeit, Verstopfung und Juckreiz gesucht. Die offiziellen Einschätzungen zur Häufigkeit werden statistisch berechnet und finden sich im Beipackzettel wieder.

Sehr häufig (mehr als 1 Behandelter von 10) kann es zu den folgenden Nebenwirkungen kommen:

  • Übelkeit
  • Durchfall

1 bis 10 Behandelte von 100 sind z. B. häufig betroffen von:

  • Unterzuckerung
  • Kalter Schweiß
  • Heißhunger
  • Sehstörungen
  • Schläfrigkeit
  • Schwächegefühl
  • Nervosität, Angst oder Verwirrtheit
  • Konzentrationsschwierigkeiten
  • Zittern
  • Kopfschmerzen
  • Erbrechen
  • Aufstoßen
  • Verdauungsstörungen
  • Magenschleimhautentzündung
  • Magenschmerzen
  • Sodbrennen
  • Bauchbeschwerden
  • Virusinfektion des Magens
  • Verstopfung
  • Blähungen
  • Verminderter Appetit
  • Erhöhter Puls
  • Infektion der oberen Atemwege
  • Blutergüsse an der Einstichstelle
  • Schmerzen an der Einstichstelle
  • Hautreizungen, Hautausschlag an der Einstichstelle
  • Jucken an der Einstichstelle

Gelegentliche Nebenwirkungen bei Victoza

1 bis 10 Behandelte von 1000 erleiden gelegentlich z. B.:

  • Veränderungen der Schilddrüse wie z.B. Knötchen
  • Vergrößerung der Schilddrüse
  • Funktionsstörungen der Schilddrüse
  • Gallensteine
  • Entzündung der Gallenblase

Es wurde in seltenen Fällen bei der Anwendung von Victoza auch folgende Nebenwirkungen beobachtet:

  • Schwellungen von Haut und Schleimhäuten im Gesicht
  • Bauchspeicheldrüsenentzündung

Vorsicht bei diesen Victoza-Nebenwirkungen

Schwere Nebenwirkungen sind solche, die das Leben bedrohen, zu Langzeitschäden führen oder bei keiner bzw. zu später Erkenntnis tödlich enden können. 

Folgende Symptome können Anzeichen für schwere Nebenwirkungen sein:

  • Schwere anhaltende Schmerzen im Bauch
  • Schmerzen im Bauch bis hin zum Rücken
  • Übelkeit und Erbrechen
  • Atembeschwerden
  • Anschwellen des Rachens und Gesichts
  • Stark beschleunigter Herzschlag

Diese Symptome können u. a. Anzeichen einer Bauchspeicheldrüsenentzündung (Pankreatitis) oder schweren Überempfindlichkeitsreaktion sein.

Wenn Sie diese Symptome bei sich beobachten, brechen Sie die Einnahme von Victoza sofort ab und halten Sie Rücksprache mit einem Arzt.

 

Besondere Warnhinweise bei Victoza

Victoza stellt ein besonderes Risiko bei folgenden Patientengruppen oder Begleiterkrankungen dar:

  • (Vorherige) Erkrankung der Bauchspeicheldrüse
  • Dialysepatienten
  • Schwere Herzerkrankung
  • Verzögerter Magenentleerung
  • Entzündliche Darmerkrankungen
  • Schilddrüsenerkrankung
  • Diabetes Typ 1

Inhalte

NEU: Dein persönlicher MedWatcher für mehr SIcherheit im Leben

Bis zu 5 Medikamente überwachen
Automatische Sicherheitshinweise
Individuelle Nebenwirkungs-Profile
Vergleich mit anderen Patienten
Jederzeit Online-Hilfe bei Fragen
 

Meine Nebenwirkung online melden

Sie leiden unter Nebenwirkungen durch eines Ihrer Medikamente oder haben einen Verdacht? Melden Sie Ihre Beschwerden jetzt diskret online und tragen Sie aktiv zur Arzneimittelsicherheit für sich und andere bei.

Ihre Daten werden zu 100% vertraulich behandelt