Wellbutrin - Nebenwirkungen und Erfahrungen

Artikel geprüft von: Dr. med. Maria Lutz

Wellbutrin ist ein Medikament, das zur Beandlung von depressiven Erkrankungen eingesetzt wird. Es enthält den Wirkstoff Bupropion. Das Arzneimittel reagiert mit Substanzen im Gehirn. Bei den Substanzen handelt es sich um Noradrenalin und Dopamin. Beide Substanzen werden mit der Entstehung von Depressionen in Verbindung gebracht.

Inhalte

MedWatcher logo

Jetzt NEU: Dein persönlicher MedWatcher für mehr Sicherheit im Leben. 

Jetzt 4 Wochen gratis testen

Danach zum Preis von einem Kaffee pro Monat

0,99 € / Monat, jederzeit kündbar

  • Bis zu 5 Medikamente überwachen
  • Automatische Sicherheitshinweise
  • Individuelle Nebenwirkungs-Profile
  • Vergleich mit anderen Patienten
  • Jederzeit Online-Hilfe bei Fragen

Anwendung von Wellbutrin

Das Medikament sollte immer genau nach der Anweisung des Arztes oder Apothekers eingenommen werden. Falls nicht anders vom Arzt verordnet, erfolgt die Einnahme gemäß der Anwendung in dem Beipackzettel. Die empfohlene Dosis für Erwachsene beträgt eine Tablette (150 Milligramm) pro Tag. Diese Dosis kann von einem Arzt auf bis zu 300 Milligramm täglich erhöht werden, falls nach Wochen keine Besserung eintritt. Die Dosis sollte auf einmal und nicht über den Tag verteilt eingenommen werden. Die Tablette wird unzerkaut als Ganzes heruntergeschluckt. Die Anwendungsdauer dieses Medikaments wird von einem Arzt festgelegt.

Schlafstörungen, Kopfschmerzen, Übelkeit - Die häufigsten Nebenwirkungen

Wie bei jedem anderen Arzneimittel, können durch die Verwendung des Medikaments Nebenwirkungen auftreten:

  • Schlafstörungen
  • Kopfschmerzen
  • Übelkeit
  • Erbrechen
  • Mundtrockenheit
  • Fieber
  • Ruhelosigkeit
  • Ängstlichkeit
  • Bauchschmerzen
  • Blutdrucksteigerung
  • Ohrgeräusche
  • Sehstörungen
  • Benommenheit
  • Juckreiz
  • Schweißausbrüche
  • Hautausschläge

Gelegentliche Nebenwirkungen bei Wellbutrin

Gelegentliche Nebenwirkungen sind hingegen:

  • Niedergeschlagenheit
  • Verwirrtheit
  • Konzentrationsstörungen
  • beschleunigter Herzschlag
  • Gewichtsabnahme
  • Krampfanfälle

Vorsicht bei diesen Wellbutrin-Nebenwirkungen

Leider ist auch das Auftreten einer schwerwiegenden Nebenwirkung nach der Einnahme des Medikaments nicht ausgeschlossen:

  • Ohnmacht
  • Steifheit der Muskeln
  • Feindseligkeit
  • Aggressivität
  • Gedächtnisverlust
  • Gefühllosigkeit
  • Schwankungen des Blutzuckerwerts
  • Gelbfärbung der Haut
  • schwerwiegende allergischen Reaktionen
  • Selbstmordgedanken
  • Selbstverletzung

Besondere Warnhinweise bei Wellbutrin

Bitte beachten Sie, dass dieses Medikament die Verkehrstüchtigkeit oder die Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen einschränken kann, da es in manchen Fällen Schwindel oder Benommenheit verursacht. Das Medikament sollte nicht eingenommen werden, wenn Sie schwanger sind oder vermuten schwanger zu sein. Während der Stillzeit sollten Sie Ihren Arzt um Rat fragen, da die Inhaltsstoffe in die Muttermilch ausgeschieden werden. Das Medikament kann Harntests beeinflussen. Durch Alkohol kann die Wirkungsweise des Medikaments beeinflusst werden. Falls Sie viel trinken, sollten Sie Ihren Arzt um Rat fragen. Falls Sie Tamoxifen zur Behandlung von Brustkrebs einnehmen, sollten Sie dieses Medikament nicht einnehmen. Auch bei anderen Vorerkrankungen darf das Medikament nicht eingenommen werden, informieren Sie daher bitte immer Ihren Arzt, falls Sie andere Medikamente einnehmen oder vor kurzem eingenommen haben. Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren dürfen das Medikament nicht einnehmen.

Inhalte

Jetzt NEU: Dein persönlicher MedWatcher für mehr Sicherheit im Leben. 

MedWatcher logo

Jetzt 4 Wochen gratis testen

Danach zum Preis von einem Kaffee pro Monat

0,99 € / Monat, jederzeit kündbar

  • Bis zu 5 Medikamente überwachen
  • Automatische Sicherheitshinweise
  • Individuelle Nebenwirkungs-Profile
  • Vergleich mit anderen Patienten
  • Jederzeit Online-Hilfe bei Fragen

Meine Nebenwirkung online melden

Sie leiden unter Nebenwirkungen durch eines Ihrer Medikamente oder haben einen Verdacht? Melden Sie Ihre Beschwerden jetzt diskret online und tragen Sie aktiv zur Arzneimittelsicherheit für sich und andere bei.

Ihre Daten werden zu 100% vertraulich behandelt