Ratgeber Nebenwirkungen – stärken Sie Ihr Bewusstsein

Ratgeber Arzneimittel – Mitreden & Mitentscheiden, wenn es um Ihre
Gesundheit geht:
Arzneimittel können neben den gewünschten, positiven Wirkungen auch mögliche
Nebenwirkungen haben. Hier finden Sie umfassende Informationen und
Wissenswertes rund um Arzneimittel mit ihren Wirkungen und Nebenwirkungen.
Bitte beachten Sie stets unseren Haftungsausschluss: Unser Anspruch ist eine
möglichst umfassende Bereitstellung von Informationen und Wissenswertem rund um
Arzneimittel – unabhängig und transparent – dies kann jedoch zu keinem Zeitpunkt die
medizinische Beratung durch einen Arzt und / oder Apotheker ersetzen.
Medikamente

Rauchen aufhören mit Hilfe von Medikamenten

Rauchen verkürzt das Leben im Durchschnitt um 10 Jahre und das Risiko, an einer Herz-Kreislauf-Erkrankung, Diabetes oder sogar Lungenkrebs zu erkranken, ist enorm hoch. Mittel aus der Apotheke locken mit dem Versprechen, nach einigen Wochen rauchfrei zu werden. Doch Vorsicht: auch diese Medikamente können Nebenwirkungen hervorrufen.

Krankheiten

Feuer in Brust und Bauch: Sodbrennen (Stiller Reflux)

Hierzulande leiden rund 20 Millionen Menschen an Sodbrennen. Der brennende Scherz tritt häufig nach dem Essen auf und hindert Betroffene nachts am Schlafen. Welche Ursachen dahinter stecken und wie Sie dem Feuer den Garaus machen, lesen Sie hier.

Frauen und Kinder

Risiko von Ringbrüchen bei Vaginalringen

2019 berichtet die Arzneimittelkommission der Deutschen Apotheker (AMK) von einer unerwartet hohen Anzahl an Meldungen über Brüche der eigentlich biegsamen Kunststoffringe.

Arzneimittelsicherheit aktuell

Schwere Nebenwirkungen am Herzen bei Domperidon

Domperidon ist ein wichtiges Mittel zur Behandlung von Erbrechen und Übelkeit. In einem Risikobewertungsverfahren wird vor schweren Nebenwirkungen auf das Herz-Kreislauf-System und plötzlichem Herztod gewarnt.

Nebenwirkungen

Der Rebound-Effekt als Nebenwirkung

Einige Medikamente sollte man nicht abrupt absetzen, sondern allmählich ausschleichen. Grund hierfür ist das Risiko für den sogenannten Rebound-Effekt, der zu Absetzsymptomen führt.

Krankheiten

Antibiotika bei Mittelohrentzündungen?

Eine akute Mittelohrentzündung verursacht nicht nur bei Kindern plötzliche, starke Ohrenschmerzen. Aber die Kleinen sind besonders häufig betroffen. Warum vor allem Kinder betroffen sind und wann die Gabe eines Antibiotika empfehlenswert ist, lesen Sie hier.

Krankheiten

Bindehautentzündung – welche Medikamente helfen?

Eine Bindehautentzündung ist störend und unangenehm. Das Auge ist gerötet, brennt und tränt, oft verkleben die Lider. Was genau dahinter steckt und wie diese am effektivsten behandelt wird, erfahren Sie hier.

Medikamente

Erkältungsmittel – hilft das wirklich?

Rund 1,1 Milliarden Euro Umsatz werden pro Jahr mit Erkältungs- und Hustenmitteln erzielt. Die Mittelchen sind beliebt und versprechen Patienten, schnell wieder auf die Beine zu kommen. Der Nutzen und das Risiko der möglichen Nebenwirkungen werden aber immer wieder in Frage gestellt.

Medikamente

Medikamente gegen Kopfschmerzen und Migräne

Langsam und schleichend oder plötzlich beginnend, dumpf oder stechend, heftig, manchmal aber nur unterschwellig zu spüren – das sind Kopfschmerzen. Experten unterscheiden zwischen 200 unterschiedlichen Arten.Häufiger als Männer sind tatsächlich Frauen betroffen. Welche Mittel bei Geplagten Abhilfe schaffen, lesen Sie hier.

Arzneimittelsicherheit aktuell

Fluorchinolone-Experte über Nebenwirkungen

Ein Fluorchinolone-Experte bemängelt, dass Antibiotika aus dieser Wirkstoffklasse erst viel zu spät ein Risikobewertungsverfahren durchlaufen mussten. Amerikanische Behörden hatten bereits Jahre zuvor auf Nebenwirkungsmeldungen reagiert und entsprechende Konsequenzen gezogen.

Nebenwirkungen

Verstärkte Nebenwirkungen von Medikamenten bei Hitze

Wenn es draußen heiß ist, hat nicht nur der Kreislauf von chronisch Kranken oder älteren Menschen damit zu kämpfen. Hitzebedingte Beschwerden betreffen auch gesunde Personen. Auch bei der Einnahme von Medikamenten können durch hohe Temperaturen verstärkt Nebenwirkungen auftreten.